Neuer FileMaker-Webcast zusammen mit führendem Marktforschungsinstitut behandelt mobile Business-to-Employee-Apps

(PresseBox) (München/Unterschleißheim, ) FileMaker stellt einen neuen Webcast zur Verfügung. Darin untersuchen Van Baker, Vice President und Research Director bei Gartner, und Ryan Rosenberg, Vice President Marketing und Services bei FileMaker, Trends und Best-Practices bei der Erstellung und Verwaltung mobiler kundenspezifischer Business-to-Employee (B-to-E) Apps [1]. Van Baker erläutert darin, wie innovative Unternehmen ihre Produktivität, Effizienz und Kundenzufriedenheit durch den Einsatz derartiger B-to-E-Apps steigern können.

Als wesentliche Voraussetzung für B-to-E-Apps nennt Baker Sicherheit und Integration mit Business-Systemen. Hier unterscheiden sich B-to-E-Apps deutlich von Verbraucher-Apps. Der Webcast fasst wichtige Themen zusammen, die IT-Abteilungen bei der Erstellung benutzerdefinierter Anwendungen bedenken sollten. Baker nennt hier beispielweise die Auswahl von Werkzeugen und die Macht nativer Funktionen. Zudem stellt Ryan Rosenberg die Vorteile der FileMaker-Plattform für iPhone- und iPad-Apps heraus. Diese umfassen:

- Eine umfassende Umgebung für den gesamten Lebenszyklus der App, die die Bereiche Design, Aufbau, Integration, Sicherheit, Verwaltung, Verteilung und Updates umfasst.
- Eine robuste visuelle Entwicklungsumgebung für die Erstellung voll funktionsfähiger Apps mit der Möglichkeit, digitale Signaturen zu erfassen, PDF-Dateien zu erstellen und aussagekräftige Berichte und Diagramme zu generieren.
- Unmittelbare Updates zu FileMaker-Applikationen, die automatisch an alle angeschlossenen Nutzer weitergeleitet werden und keinen aktiven Zugriff durch den Nutzer erfordern.

In dem Webcast stellt Rosenberg zudem mit Benetton, dem Austin Convention Center und Lee Medical eine Reihe namhafter Kunden vor und zeigt auf, wie diese durch den Einsatz der FileMaker-Plattform Wettbewerbsvorteile erlangt haben.

Die FileMaker-Plattform besteht aus der Desktop-Software FileMaker Pro (für Windows und Mac), auf welcher FileMaker-Apps entwickelt und gebaut werden können. Zu der Plattform gehört neben dem FileMaker Server zur Datenverwaltung, -Sicherung und -Bereitstellung auch der FileMaker-Go-Client. FileMaker Go ist als kostenfreier Download im App Store verfügbar und notwendig, um FileMaker-Anwendungen auf das iPad und iPhone zu bringen.

Zusätzlich zu dem Webcast stellt FileMaker ein neues englisches Whitepaper zur Verfügung. "FileMaker: Complete Platform to Create, Deploy, and Manage Custom iPad and iPhone Apps for Business" beschreibt, wie innovative Unternehmen kundenspezifische iOS-Apps entwickeln können, um die Produktivität zu erhöhen, Kosten einzusparen und die Kundenzufriedenheit zu verbessern. Daneben können sich Interessierte in einem weiteren Webcast tiefergehend informieren, inklusive einer ausführlichen Schritt-für-Schritt-Anleitung: http://www.filemaker.com/...

[1] B-to-E bezeichnet die geschäftlichen Transaktionen und die Kommunikation zwischen einem Unternehmen und seinen Mitarbeitern: http://www.itwissen.info/....

Kontakt

FileMaker Deutschland GmbH
Carl-von-Linde-Str. 38
D-85716 Unterschleißheim
Telefon: +49 893177570
Florian Schafroth
essential media GmbH
Michael Huth
essential media GmbH
Social Media