Auftakt der Klimarebellion - Media Mundo ist dabei

(PresseBox) (Zell/Mosel, ) Der Klimawandel ist eine der größten Herausforderungen dieses Jahrhunderts. Die Auswirkungen sind überall zu spüren und sind eine reale Bedrohung nicht nur der Natur, sondern auch der Wirtschaft und Gesellschaft. Es ist höchste Zeit, etwas zu tun.

Aus diesem Grund unterstützt die Media Mundo Initiative innovative Ideen zur Gestaltung einer nachhaltigen Zukunft. Eine solche Idee hat die Starnberger Genossenschaft zukunftswerk eG für nachhaltige Entwicklung, welche die klimarebellen an den Start geschickt hat. Unternehmen und Privatpersonen, die ihre CO2-Emissionen ausgleichen möchten, können dort Emissionszertifikate zu extrem wettbewerbsfähigen Preisen kaufen. Media Mundo ist Partner der neuen Initiative.

Anders als bei den meisten Anbietern im Markt für freiwilligen Emissionsausgleich erfolgt der Emissionsausgleich bei den klimarebellen ausschließlich mit CER (Certified Emission Reduction) als dem einzigen Typ von Emissionsrechten, der von den Vereinten Nationen hierfür vorgesehen ist. Das gewährleistet einen zuverlässigen Emissionsausgleich auf höchstem Niveau.

Wer den Emissionsausgleich mit den klimarebellen durchführt, tut aber auch darüber hinaus Gutes: Der Emissionsausgleich geht einher mit einer Zuwendung von 3,25 Euro je Tonne auszugleichendem CO2 für Einrichtungen, die sich für nachhaltige Entwicklung einsetzen. Die Auswahl der ökologisch oder sozial vorbildlichen Einrichtung obliegt dem Kunden, der seine Zuwendung entweder einer der bereits akkreditierten Partnerorganisationen der klimarebellen zukommen lässt oder hierfür eine andere Einrichtung seiner Wahl vorsieht.

Mit lediglich 9,50 Euro (inkl. MwSt) ist der Ausgleich der Emissionen bei den klimarebellen trotzdem auch noch günstiger als bei den meisten Wettbewerbern, die lediglich VER (Verified Emission Reduction) anbieten und keine darüber hinausgehende Zuwendung an Einrichtungen vorsehen, die sich für nachhaltige Entwicklung einsetzen.

Die klimarebellen wollen mit diesem Angebot einen zuverlässigen Emissionsausgleich mit Emissionsrechten gewährleisten, die von den Vereinten Nationen zertifiziert wurden. Sie wollen ihre Kunden aber zugleich auch dafür sensibilisieren, dass es zahlreiche gute Einrichtungen gibt, die sich für Nachhaltigkeit einsetzen und deren wichtige Arbeit der Anerkennung und Unterstützung bedarf.

Weitere Infos: www.MediaMundo.biz und www.klimarebellen.org

Über Media Mundo:
Media Mundo ist ein vom Fachverband Medienproduktioner e.V. (f:mp.) ins Leben gerufenes innovatives Trend- und Zukunftsforum zum Thema Klimaschutz und Nachhaltigkeit im Rahmen der Medienproduktion. Im Media Mundo-Beirat engagieren sich wichtige Umweltverbände sowie Vertreter aus Wirtschaft und Politik für die Belange einer tatsächlich nachhaltigen Produktion gedruckter Medien. Als wichtige Branchenveranstaltung hat sich vor allem der Media Mundo-Kongress in den letzten drei Jahren für nachhaltige Medienproduktion etabliert.

Über klimarebellen
Die klimarebellen sind eine Initiative der zukunftswerk eG mit Sitz in Starnberg. zukunftswerk ist eine Genossenschaft für Forschung, Entwicklung, Beratung, Marketing und Kommunikation zu nachhaltiger Entwicklung. Ihr Ziel ist die Entwicklung von Geschäftsmodellen, die ökologisch, sozial und ökonomisch nachhaltig sind. Die klimarebellen wollen durch ihr Wirken im ersten Jahr 100.000 Tonnen CO2 kompensieren und damit zugleich 325.000 Euro für gute Zwecke aufbringen.

Kontakt

Fachverband Medienproduktioner e.V. (f:mp.)
Waldbornstraße 50
D-56856 Zell/Mosel
MSK GmbH
Fachverband Medienproduktioner e.V. (f:mp.)
Hendrik Fey
MSK GmbH
Social Media