projectiondesign präsentiert seinen neuen 3D-Projektor: Der High-Performance-Projektor F85 überzeugt mit Leistung auf höchstem Niveau!

Mit dem F85 setzt projectiondesign Maßstäbe bei kompakten 3D-Projektoren / 1920 x 1200p Auflösung, X-PORT zur modularen Funktions- und Eingangserweiterung, maximale Helligkeit und optimale Verfügbarkeit bei geringen Betriebskosten sind die Highlights
Der neue 3D-High-Performance-Projektor F85 von projectiondesign (PresseBox) (Düsseldorf, ) Beim F85 vereint der norwegische Hersteller von High-Performance-Projektoren einen lichtstarken, robusten Projektor mit maximalen Leistungsdaten und universellen Anschluss- und Erweiterungsoptionen. Somit trägt projectiondesign dem Trend zu 3D-Visualisierungen Rechnung, die leistungsstarke und flexibel nutzbare Projektoren benötigen.

In dieser Klasse bietet das neue Topmodell F85 einzigartige Leistungen bei kompakten Abmessungen. Zu nennen sind hier die hohe Auflösung von bis zu 1920 x 1200 Pixeln (WUXGA) und die enorme Helligkeit, die mit 11 000 ANSI-Lumen einen Spitzenwert erreicht. Möglich wird dies durch die bewährte 3-Chip-DLP®-Technologie und zwei UHP-Lampen mit jeweils 400 Watt, die im F85 verbaut sind. Mit knapp 24 kg und einer kompakten Bauform bei einem Volumen unter 70 Liter ist der F85 ein Leichtgewicht seiner Klasse.

Volle 3D-Unterstützung

Besonderes Augenmerk richten die Ingenieure von projectiondesign auf die Kompatibilität zu stereoskopischen Anwendungen. Deshalb unterstützt der F85 dank 120 Hz Bildfrequenz sowohl passive als auch aktive 3D-Anwendungen bis zur maximalen WUXGA-Auflösung.

Weltneuheit X-PORT(TM)

Erstmalig kommt beim F85 das neue X-PORT(TM) -Modulsystem zum Einsatz, mit dem der Anwender den Projektor individuell um zusätzliche Eingänge, Bildverarbeitungsmodule und Funktionen erweitern kann. Bis zu zwei X-PORT(TM) -Module können auf der Rückseite des F85 angeschlossen und somit dessen Leistungsumfang erweitert werden.

Mit dem X-PORT(TM) -Modul "DCC120" macht projectiondesign den Anfang:
  • Das Modul X-PORT(TM) "DCC120" (Dual Channel Combiner 120 Hz) gestattet es, zwei getrennte Kanäle bis je 60 Hz an einen Projektor anzuschließen. So kann beispielsweise eine bestehende passive 3D-Lösung mit zwei Signalquellen für den rechten und linken Projektor ohne zusätzlichen Aufwand als Aktiv-Stereo mit nur einem Projektor dargestellt werden. Bei grafisch anspruchsvollen Anwendungen, bei denen die Bilddaten des rechten und linken Kanals jeweils mit einem separaten Grafikprozessor oder auf zwei Rechnern erzeugt werden, führt das "DCC120"-Modul diese wieder zur Ausgabe auf einen Projektor zusammen. Darüber hinaus bietet das Modul interessante Möglichkeiten der Synchronisation mehrerer Projektoren, ohne hierbei die jeweiligen Signalquellen synchronisieren zu müssen.
  • Die nächsten X-PORT(TM) -Module werden Eingänge für 3G SDI und HDMI 1.4a sein. Beide Module können mit dem DCC120 kombiniert werden.
Modernste Baugruppen - State of the art

Die überdurchschnittlichen Leistungen verdankt der F85 seiner aufwendigen Elektronikplattform mit einer Signalbandbreite von 330 MHz. Die Darstellung von WUXGA in 3D kann daher in voller Auflösung und mit 60 Hz Bildfrequenz je Auge erfolgen.

Das Chassis der optischen Einheit wird von projectiondesign aus einer hochfesten Magnesiumlegierung gefertigt. Dies garantiert eine konstante Bildschärfe und sorgt durch den Effekt der Passivkühlung der thermisch belasteten Teile für niedrigere Lüfterleistungen und somit einen leiseren Betrieb.

3-Chip-DLP-Technologie für professionelle Anwendungen

Die 3-Chip-DLP-Technologie von Texas Instruments® ist ein Garant für maximale Werte bei Farbechtheit, Lichtstärke und Kontrast, selbst unter schwierigsten Einsatzbedingungen und bei langer Einsatzdauer. Vielen Optionen zur individuellen Farbanpassung und die unerreichte Zuverlässigkeit der DLP-Technologie machen den F85 zum Favoriten professioneller Anwender, die auf ein exaktes Farbmanagement und eine unverfälschte Darstellung größten Wert legen. Im Gegensatz zu anderen Technologien, deren Bildqualität sich nach wenigen tausend Betriebsstunden deutlich verschlechtert, bleibt die DLP-Technologie bis zu einhunderttausend Stunden konstant.

Optische Qualitäten

Für den F85 bietet projectiondesign speziell gefertigte Präzisionsobjektive, die nach den jeweiligen Bedürfnissen und räumlichen Anforderungen ausgewählt werden können. Bei der Produktion der Objektive wird ausschließlich LD-Glas (Low Dispersion) und asphärische Glaselemente für eine bislang unerreichte Schärfe und Bildqualität verwendet.

Die Produktpalette reicht von Objektiven mit einem Ultra-Weitwinkel von 0,74:1 bis hin zu Telezoom-Objektiven mit 6,24:1.

RealColor(TM) Farbkalibrierung

Jeder F85-Projektor wird bereits während der Herstellung in Norwegen aufwendig kalibriert und dokumentiert. Die optischen Werte werden aufgezeichnet und mit der elektronischen Bildverarbeitung abgestimmt, um einen problemlosen und schnellen Abgleich bei der Installation zu ermöglichen. Mit RealColor(TM) von projectiondesign ist die präzise Einstellung gewünschter Farbkoordinaten, auch in einer Mehrfachprojektion, eine einfach Aufgabe.

Läuft 24 Stunden, 7 Tage die Woche

Wie alle Projektoren von projectiondesign erhält auch der neue F85 die 24/7-Betriebsgarantie, da er für den unterbrechungsfreien Dauerbetrieb ausgelegt ist. Aus diesem Grund finden nur beste, robuste Materialien, belastbare elektronische Bauteile und mehrfach geprüfte Baugruppen ausgewählter Zulieferer im F85 Verwendung.

Umfassende Garantie

Alle Projektoren von projectiondesign werden mit der branchenweit einzigartigen 3-Jahres-Garantie ausgeliefert. Die Garantie sowie vollumfängliche Serviceleistungen können optional auf bis zu fünf Jahre erweitert werden. Die F85-Serie macht da keine Ausnahme.

Für die Märkte der Zukunft entwickelt

"Wir haben den F85 für all jene Anwendungen entwickelt, bei denen es um höchste Bildqualität und maximale Zuverlässigkeit geht", so Geschäftsführer Dr. Jens Heymans. "Insbesondere im 3D-Bereich braucht man Projektoren mit hohen Lichtleistungen, so wie sie unser neustes Modell mit seinen beiden 400 Watt Lampen bietet." Einen Markt für den Projektor sieht projectiondesign vor allem im wachstumsstarken Segment "Visitor Attractions", wo zunehmend 3D-Applikationen die Besucher von Freizeitparks, Museen und Ausstellungshallen in ihren Bann ziehen. "Aber auch in Hochschulen oder Forschungs- und Entwicklungsabteilungen hat diese Technologie längst Einzug gehalten", präzisiert Heymans. Ein weites Aufgabenfeld, in dem der F85 mit seinen attraktiven Leistungsdaten und dem günstigen Anschaffungspreis sicherlich erfolgreich platziert werden kann.

Der F85 ist ab Oktober 2012 lieferbar.

Highlights der F85-Serie

- 3D-High-Performance-Projektor
- Multi-Channel-Synchronisation für 2D sowie aktives und passives 3D
- 3-Chip-DLP®-Technologie
- Bis zu 11 000 ANSI-Lumen
- WUXGA, 1080p
- Zwei 400 Watt UHP-Lampen
- Advanced Color Optical Prosessing (ACOP)
- Zwei X-PORT(TM) -Schnittstellen
- RealColor(TM) -Farbkalibrierung
- Robustes Gehäuse, teilweise aus hochfester Magnesiumlegierung
- Läuft 24 Stunden, 7 Tage die Woche
- Bis zu fünf Jahre Garantie
- Nur 24 kg

Kontakt

projectiondesign Deutschland GmbH
Neuer Zollhof 3
D-40221 Düsseldorf
Heimo Korbmann
atw:kommunikation GmbH
E-Mail: hk@atw.de
Dr. Jens Heymans
Geschäftsführung
projectiondesign Deutschland GmbH

Bilder

Social Media