Regionalität ist Trumpf: [wfb] - Fachmesse für Werkzeug- und Formenbau jetzt auch in Siegen

Nach gelungener Premiere in Augsburg findet die Fachmesse 2013 erstmals mitten im Südwestfälischen Markt der Branche statt
[wfb]-Logo (PresseBox) (München, ) Am 19. und 20. Juni 2013 öffnet die Siegerlandhalle ihre Tore für die "[wfb] - Fachmesse für Werkzeug- und Formenbau", kurz [wfb]. Mit der Wahl des Veranstaltungsortes in Siegen findet die Branchenmesse genau dort statt, wo Fachpublikum und Entscheider zu Hause sind. Der Werkzeug- und Formenbau sowie zahlreiche seiner vor- und nachgelagerten Zulieferer und Abnehmer konzentrieren sich bundesweit unter anderem in den Regionen Märkischer Kreis, Ostwestfalen-Lippe und Südwestfalen. Die Branchenmesse knüpft damit an ihre erfolgreiche Premiere im Juni 2012 in Augsburg an und komplettiert ihre bilokale Ausrichtung.

Unter dem Motto "Geschäft am Ort" setzt der Veranstalter Carl Hanser Verlag bei der Fachmesse auf kurze Wege für Besucher und Aussteller. Deshalb ist das gesamte Messekonzept auf den heimischen Markt sowie auf die regionalen Marktteilnehmer ausgerichtet. Im Mittelpunkt stehen die konzentrierte, enge Zusammenarbeit in der Region und die daraus resultierenden, positiven Auswirkungen in Bezug auf Qualität, Zuverlässigkeit und Liefertreue.

Die Idee dahinter: "Die Messe mobilisiert regionale Ressourcen und rückt die Wertschöpfungsketten im regionalen Verbund deutlich in den Fokus. Dabei geht es bevorzugt um das Local Sourcing statt um das Global Sourcing.", erklärt Petra Ziegler, als Leiterin Seminare und Kongresse beim Carl Hanser Verlag und projektverantwortlich für die [wfb]. Nachhaltige, verantwortungsvolle Supply Chains im regionalen Einzugsgebiet werden zunehmend zu einem wichtigen Wert für Unternehmen.

Die Fachmesse steht für ein Konzept, das Aussteller wie Besucher gleichsam sehr schätzen. Dies hat bereits die erste Veranstaltung in Augsburg bewiesen. "Mit der [wfb] wurde für den Mittelstand eine tolle Dialogplattform inmitten des Werkzeug- und Formenbaus geschaffen. Für uns eine lohnende Investition - wir sind das nächste Mal wieder dabei!", lautet das positive Fazit des Ausstellers AHP Merkle GmbH. Erfreulich auch das Aussteller-Resümee der Mastercam/InterCAM Deutschland GmbH: "Der Trend, weg von großen hin zu kleinen Fachmessen, ist seit vielen Jahren branchenübergreifend erkennbar. Beeindruckend war besonders die Qualität der Messebesucher während der zwei Messetage."

Und was sagen die rund 1.500 Messebesucher in Augsburg? Sie freuen sich über das neue Messeformat als ein branchenspezifisches Informationsforum entlang der Prozesskette des Werkzeug- und Formenbaus praxisnah - und auf das Fachpublikum zugeschnitten. Das regionale Konzept trumpft also. Dies zeigen nicht zuletzt die aktuell rund 40 Aussteller-Anmeldungen für Siegen 2013.

Messeprofil der [wfb]

Die [wfb] - Fachmesse für Werkzeug- und Formenbau findet im jährlichen Wechsel in den Werkzeug- und Formenbau-Clustern Augsburg und Siegen statt. Die Branchen-Fachmesse ist auf den heimischen Markt sowie auf die regionalen Marktteilnehmer ausgerichtet. Kurze Wege innerhalb der Prozessketten dienen dabei der Effizienzsteigerung, notwendige Abstimmungen werden durch räumliche Nähe deutlich erleichtert, neuen Geschäftskontakten wird die notwendige, zielgenaue Basis gegeben.

Die [wfb] entspricht damit den Anforderungen, die insbesondere von kleinen und mittelständischen Unternehmen an gleichsam branchenspezifische, kostengünstige und erfolgsorientierte Fachmessen gestellt werden. Initiator und Veranstalter ist mit dem Carl Hanser Verlag ein etabliertes, auf die B2B-Kommunikation spezialisiertes Medienhaus.

Messeinfo Siegen

Veranstaltungsort
Siegerlandhalle, Koblenzer Straße 151, 57072 Siegen

Öffnungszeiten
19. Juni 2013: 9:00 bis 18:00 Uhr
20. Juni 2013: 9:00 bis 17:00 Uhr

Kontakt

Carl Hanser Verlag GmbH & Co. KG
Kolbergerstraße 22
D-81679 München
Anna Markgraf
Carl Hanser Verlag GmbH & Co. KG
Presse Fachverlag

Bilder

Social Media