Brot selber backen

(PresseBox) (Halle/Westf., ) Brot selber backen ist längst noch nicht out. Im Gegenteil, dank moderner Brotbackautomaten hat die heimische Brotbäckerei in den letzten Jahrzehnten einen riesigen Aufschwung erlebt.

Immer wieder ist es bei den Lebensmitteln das gleiche, brisante Thema: Zusatzstoffe, Geschmacksverstärker und andere synthetische Substanzen finden sich, um die Haltbarkeit und den Geschmack zu verbessern. Auch vor dem Brot machen diese Substanzen nicht halt. Schon in den Zutaten finden sich oft solche Stoffe, so dass auch das Brot vom Bäcker um die Ecke nicht immer hundertprozentig frei von Zusatzstoffen ist. Brot, das in Supermärkten verkauft wird, soll lange haltbar sein und kommt daher auch nicht ohne Chemie aus. Selbstgebackenes Brot ist weitestgehend frei von diesen Stoffen, wenn man sich an naturreine Zutaten hält. Bei den Brotbackmischungen sieht es wiederum etwas anders aus. Nichtsdestotrotz ist ein knusprig frisches Brot aus dem Ofen oder der Brotbackmaschine im Geschmack einfach unschlagbar.

Wer Brot selber backen möchte, der kann dies auf althergebrachte Art und Weise oder mit einem modernen Brotbackautomaten tun, wie der Ratgeber http://www.brotselberbacken.de/... erklärt. Die Grundzutaten sind Getreidemehl, Wasser, Salz und Hefe oder Sauerteig. Sauerteig lässt sich fertig kaufen oder selbst ansetzen. Bei den Brotsorten und Geschmacksrichtungen sind alle Möglichkeiten offen, es darf experimentiert werden. Getreide aller Art, Körner, Kerne, Nüsse und Gewürze sind nach Lust und Laune einzusetzen. Es existieren unzählige Rezepte mit klassischen, exotischen und ausgefallenen Brotrezepten, so dass sich zuhause das Brot jeden Tag neu erfinden lässt.

Brotbackautomaten nehmen den Großteil der Arbeit beim Brot selber backen ab. Sie mischen, kneten und backen den Teig, mit einer intelligenten Timerfunktion steht das Brot dann morgens frisch auf dem Frühstückstisch. Mit ihnen lassen sich unterschiedliche Brotsorten in verschiedenen Gewichtsklassen backen, zahlreiche Backprogramme, Bräunungsfunktionen, Sichtfenster und Beleuchtung bieten Komfort auf der ganzen Linie. Es finden sich unter diesen Geräten einige Multitalente, die auch Kuchen- oder Pizzateig zubereiten oder Marmelade einkochen. Die Bedienung ist kinderleicht, Backformen und Knethaken sind antihaftbeschichtet, so dass eine aufwendige Reinigung entfällt. Nie war es so einfach, sein eigenes Brot selbst herzustellen.

Die klassische Methode von Hand ist etwas zeit- und arbeitsintensiver. Nachdem alle Zutaten vermischt sind, geht es an das Kneten. Dabei liegt hier das Augenmerk auf der richtigen Knettechnik, bei der durchaus körperliche Kraft aufgewendet wird. Durch das Kneten erhält der Teig seine Konsistenz, die er braucht, damit das Brot schön locker im Ofen aufgeht. Der Teig darf nicht mehr kleben, sondern soll glatt und geschmeidig sein. Nach der Ruhezeit zum Aufgehen wird der Teig noch einmal durchgeknetet und dann zu einem Brotlaib geformt. Eine weitere Ruhezeit bringt die endgültige Form für den Backofen.

Rezepte zum Brotbacken

Kontakt

Max Adler - Online Marketing
Carril de los Pies Quemaos 2
E-11149 Conil de la Frontera
Sten Köppe
Yoveo GmbH
Social Media