Erfrischendes Eis selber machen

(PresseBox) (Halle/Westf., ) Eis selber machen verspricht jede Menge Spaß und das pure Genussvergnügen. Von Hand oder mit Hilfe von Eismaschinen in unterschiedlichen Ausführungen - das kann jeder für sich entscheiden.

Eis mit den Lieblingszutaten, ohne chemische Zusatzstoffe und Geschmacksverstärker, frisch zubereitet und herrlich erfrischend? Das Ratgeberportal http://www.eisselbermachen.de zeigt, wie es geht. Da weiß man genau, was drin ist und kann mit gutem Gewissen genießen. Die Grundzutaten sind dabei immer Milch, Sahne und Zucker, die mit Früchten, Schokolade, Nüssen, Gewürzen oder auch Gemüse wie Möhren oder Tomaten verfeinert werden. Für ein erfrischendes Eis an heißen Sommertagen sind Früchte zu bevorzugen, aber auch ein Eis mit Möhren oder Tomaten ist für alle, die es außergewöhnlich lieben, eine leckere Sache.

Die Zubereitungsmöglichkeiten gestalten sich vielfältig. Von Hand rühren oder von einer Eismaschine rühren lassen. Es finden sich Eismaschinen im Handel, die über ein Kühlaggregat verfügen, das zuerst im Gefrierfach für einige Stunden gekühlt wird. Dann kommen die Zutaten hinein und werden auf Knopfdruck oder mit einer manuellen Kurbel zu einem cremigen Eis verrührt. Hierzu ist es empfehlenswert, alle Zutaten vorher gut zu kühlen. Eine andere Variante ist die Eismaschine mit Kühlkompressor, die sofort einsatzbereit ist. Auch hier werden alle Zutaten in den Rührbehälter gegeben, der Rühreinsatz und unterschiedliche Konsistenzstufen sorgen dann in wenigen Minuten für einen cremigen Eisgenuss. Mit Eismaschinen lassen sich auch erfrischende Sorbets zubereiten. Für dieses halbgefrorene Eis werden Sekt und Fruchtsäfte oder Fruchtpürees verwendet. Frische Kräuter sorgen für den besonderen Geschmack.

Nach Großmutters Art Eis selber machen, geht ebenfalls einfach von der Hand, lediglich für die richtige Konsistenz ist eine Überprüfung nach Zeitabschnitten notwendig, da die Eismasse in den Gefrierschrank kommt. Hier finden sich zwei Anregungen für erfrischendes Fruchteis. Für Variante 1 werden 1 kg Früchte nach Belieben, 450 g Zucker, ¼ Liter Wasser, 20 g Stärkemehl und ¼ Liter Milch benötigt. Die Früchte werden mit dem Zucker im Wasser weich gekocht. Dann das mit wenig Wasser glatt gerührte Stärkemehl zufügen und alles noch einmal aufkochen. Die Masse durch ein Sieb geben und mit der Milch verrühren. Nach dem Erkalten einfrieren. Variante 2 ist ein Fruchteis aus Himbeeren und Pfirsichen. 250 g pürierte Himbeeren mit 200 g Zucker verrühren. 3 große Pfirsiche entkernen, schälen und fein schneiden, mit der gleichen Menge Zucker vermischen. 1 Liter Sahne steif schlagen und die Fruchtmischungen unterrühren. Die Masse einfrieren.

Wer weniger Muße für viele Handgriffe und Zubereitungsschritte hat, dem wird wohl das Eis selber machen mit den Eismaschinen eher liegen. Ganz Eilige können auch zu fertigen Eispulvermischungen greifen, die in unterschiedlichen Geschmacksrichtungen erhältlich sind. Diese werden dann mit Milch oder Sahne in der Eismaschine oder von Hand verrührt. Hier wäre allerdings dann wieder der Chemiefaktor im Spiel, von wegen Zusatzstoffe und Co.

Leckere Eisrezepte

Kontakt

Max Adler - Online Marketing
Carril de los Pies Quemaos 2
E-11149 Conil de la Frontera
Sten Köppe
Yoveo GmbH
Social Media