DIGILINE Versa: Neuer Maßstab im variablen Verpackungsdruck

Vielseitigkeit in der variablen Kennzeichnung und Codierung von flachen Faltschachteln – DIGILINE Versa 300 (PresseBox) (Emmingen/Nürnberg, ) Unter dem Motto "Beyond Printing" zeigt Atlantic Zeiser auf der FachPack seine bislang flexibelste End-to-End Systemlösung für den anspruchsvollen und sicheren Verpackungsdruck von flachen Faltkartons und 3-D Produkten. Die neue DIGILINE Versa ermöglicht die kosteneffiziente Kennzeichnung kleiner Druckauflagen mit variablen Daten auf unterschiedlichen Formaten durch schnelle Job-Wechsel bei minimierten Rüstzeiten - Null-Fehler Produktion durch Verifikation und Schlechtauslage inklusive.

Bei der Atlantic Zeiser Gruppe, einem führenden Entwickler und Anbieter von Modulen und integrierten End-to-End Systemlösungen für den industriellen Digital- und Sicherheitsdruck, dreht sich auf der FachPack 2012 alles um vielseitige, branchenspezifische Digitaldrucklösungen zur Kodierung, Serialisierung, Individualisierung und Bedruckung von variierenden Verpackungsformaten. Dabei werden Möglichkeiten aufgezeigt, die mit flexiblen Kennzeichnungslösungen die Profitabilität von Druckaufträgen bei kleinen Auflagen sichern. Das technische Highlight ist die auf einem neuen Modulkonzept basierende und erstmals ausgestellte DIGILINE Versa. Die Anpassung an die individuellen Kundenanforderungen bei der Kodierung von Verpackungen in unterschiedlichen Formaten mit variablen Daten erfolgt durch die modulare Integration der Maschinenkomponenten wie zum Beispiel Feeder und Schlechtauslage auf eine neue weiterentwickelte Transporteinheit. Diese neue Transporteinheit zeichnet sich durch eine verbesserte Laufruhe aus und sorgt in Verbindung mit der sparsamen DoD-Inkjet-Technologie von Atlantic Zeiser für eine im Markt der Kodierung unvergleichlich hohe Qualität im Druckbild.

Neues Modulkonzept mit DIGILINE Versa

Eine hochwertige Verpackung ist vor allem für Kosmetik- und Pharmaunternehmen unter dem Gesichtspunkt der Sicherung des Markenwerts unverzichtbar. Das schließt die Qualität der Kennzeichnung und Kodierung ein. Neben dem visuellen Eindruck für den Kunden ist ein hoher Qualitätsgrad des Druckbilds für die durchgängige Maschinenlesbarkeit innerhalb des Produktverfolgungsprozesses wichtig.

Gezeigt wird auf der FachPack die Variante DIGILINE Versa 300 mit integriertem Longford-Feeder für variable Faltschachtelformate, Inkjet Digitaldrucker OMEGA 36i in Kombination mit dem umweltfreundlichen luftgekühlten UV-Trockner­system SMARTCURE AIR, dem kamerabasierten Verifikationsmodul VERICAM zur Prüfung der individuellen Kodierung und Serialisierung von Faltschachteln sowie einer Schlechtauslage für das maschinelle Aussortieren von fehlerhaften Produkten. Damit bietet diese Lösung eine Null-Fehler-Quote und eine einhundertprozentige, durchgängige Qualitätskontrolle.

Echtes Mehrwertangebot für Endkunden

Die neue DIGILINE Versa eignet sich ideal für Druckdienstleister, Verpackungsspezialisten und Hersteller von Faltschachteln, die sich durch höhere Vielseitigkeit bei der Bedruckung unterschiedlicher Verpackungsformate und -materialien neue Geschäftsmöglichkeiten erschließen können. Dazu zählt beispielsweise die sichere Codierung von Verpackungen mit variablen Codes und Informationen, wie sie künftig bei der gesetzlich vorgeschriebenen Kennzeichnung von Medikamenten und pharmazeutischen Produkten gefordert ist. Die modulare, vollintegrierte, standardisierte Systemlösung überzeugt durch qualitativ hochwertige Druckergebnisse und Spitzengeschwindigkeiten. Die im Lieferumfang enthaltenen Software-Komponenten sowie Controller mit Tintenversorgung steuern alle Prozessschritte des Drucks, der Verifikation sowie der vollautomatischen Ausschleusung möglicher Fehldrucke, die im laufenden Produktionsprozess erkannt und ausgesteuert werden. So lassen sich die Produktivität sowie die Kosteneffizienz deutlich steigern und bislang ungenutzte Mehrwertpotenziale erschließen.

Das flexible, vielseitige und skalierbare System ist speziell auf die Kunden- und Branchenanforderungen im Verpackungsdruck ausgerichtet. Hier stehen der schnelle und qualitativ hochwertige Druck von variablen Daten und Informationen im Mittelpunkt. Dazu zählen alle gängigen 1D und 2D Barcodes/Datamatrixcodes, spezielle Pharma-Codes wie der Macro 06 Code, Prüfmerkmale und Seriennummern. Der gestiegene Bedarf nach Just-in-time Produktion, Serialisierung, Late-Stage-Customization und dem Überdruck vorgefertigter Produkte innerhalb von Druckprozessen ist auch im Verpackungsmarkt vor allem durch notwendige Kostensenkungen begründet. Erreichen lässt sich das durch minimierte Lagerkosten vorbedruckter Verpackungen und dem Einsatz einer umfassenden Software-Lösung zur Steuerung der Druck- und Logistikprozesse einer Just-in-Time Produktion. Deshalb sind optimierte Druckprozesse, kurze Reaktions- und minimierte Rüstzeiten von Produktionsanlagen gefragt.

Atlantic Zeiser zeigt auf der FachPack in Halle 4 Stand 117 unter dem Motto "Beyond Printing" Lösungen für den variablen Verpackungsdruck.

Eine vollständige Übersicht aller Produkt- und Systemlösungen sowie weitere Angebote des Unternehmens finden Sie unter www.atlanticzeiser.com.

Kontakt

Atlantic Zeiser GmbH
Bogenstr. 6-8
D-78576 Emmingen-Liptingen
Monika Dürr
Duomedia Public Relations
Marcus Geigle
ATLANTIC ZEISER GmbH

Bilder

Social Media