Jäkel GmbH & Co. KG wird Finalist 2012

Jäkels Messer schneiden weltweit
(PresseBox) (Leipzig, ) Seit 1928 werden im nordhessischen Diemelstadt Verschleißteile, Warmprägeteile, Maschinenmesser, Schare, Stanz- und Pressteile für die Erstausrüstung von Landmaschinen, Gartengeräten, Kommunal- und Nutzkraftfahrzeugen produziert. Im Bereich der Rasenmähermesser hat Jäkel zusammen mit einem französischen Wettbewerber die Kostenführerschaft in Europa. 1,2 Millionen Rasenmähermesser jährlich für den gesamten europäischen Markt kommen aus Diemelstadt.
Als traditionelles Familienunternehmen in der dritten Generation ist Jäkel stark verwurzelt mit der Region. In der Krise 2009 mussten über 35 % Umsatzrückgang verkraftet werden, was mit der stabilen Eigenkapitalquote von deutlich über 60 Prozent gelang. Im Verhältnis zu 2009 konnte der Umsatz wieder um 50 Prozent gesteigert werden. Ende 2011 waren zehn Prozent mehr Mitarbeiter beschäftigt als fünf Jahre zuvor. 4,3 Millionen Euro wurden in dieser Zeit investiert.
Auf der Basis langjähriger Kunden- und Lieferantenbeziehungen wird der Marktanteil systematisch durch Innovation, Automatisierung, Verlässlichkeit und Partnerschaft weiter ausgebaut. Gemeinsam mit anderen Unternehmen und WIW (Wirtschaft in Westfalen) wurde das Projekt "Null Energiekosten" gegründet und ein erstes Forschungsprojekt mit der Fachhochschule Köln realisiert.

Jäkel GmbH & Co. KG wurde zum 5. Mal seit 2004 von der Wirtschaftsförderung und Regionalmanagement Waldeck-Frankenberg GmbH und der IHK Kassel, Servicezentrum Waldeck-Frankenberg, Korbach zum Wettbewerb nominiert.

Zu Jäkel:
www.kompetenznetz-mittelstand.de/...

Zur Auszeichnungsliste:
http://www.mittelstandspreis.com/...

Bilder zum Download stehen ab Montag den 1.10.2012 ab 16:00 Uhr zur Verfügung:
http://www.mittelstandspreis.com/...

Kontakt

Oskar-Patzelt-Stiftung
Melscher Straße 1
D-04299 Leipzig
Dr. Helfried Schmidt
Geschäftsführer
Chefredakteur
Social Media