Across v5.3 - Kunden ziehen positives Fazit

(PresseBox) (Karlsbad, ) Mit der Version 5.3 seines Translation Memory Systems konnte Across im Juli das Ergebnis der einjährigen Entwicklungsarbeit präsentieren. Der Fokus lag besonders auf der Verbesserung von Performance und Stabilität und damit auf der höheren Arbeitsgeschwindigkeit auch bei sehr großen Datenmengen. Zwei Monate nach dem Release der neuen Version ziehen Kunden bereits ein positives Fazit.

Sowohl Industrieunternehmen als auch Sprachdienstleister haben mit stetig wachsenden Sprachressourcen immer größere Datenmengen zu verwalten. Across v5.3 kann selbst bei umfangreichen Translation Memorys oder Dokumenten den Aufwand für jedes einzelne Übersetzungsprojekt erheblich reduzieren. Das Resultat sind durchgängige Lieferketten ohne unnötige Verzögerungen bei der Datenverarbeitung und ein besseres Zusammenspiel aller Akteure im Übersetzungsprozess.

„Als international agierendes Unternehmen stellen wir Dokumentationen, Handbücher und Informationsmaterial natürlich in allen relevanten Sprachen zur Verfügung. Seit wir Across nutzen, ist unser Übersetzungsmanagement deutlich effizienter. Die neue Version verschafft uns sogar einen zusätzlichen Zeitvorteil, da wir nun noch schneller auf vorhandene Übersetzungen im Translation Memory zugreifen können“, betont Albert Jostkleigrewe, Leiter Technische Dokumentation bei der Walter Maschinenbau GmbH.

Mit der Weiterentwicklung des Across Language Server sollte vor allem ein Ziel verfolgt werden: den steigenden Kundenansprüchen hinsichtlich der Bearbeitungszeit ihrer Übersetzungsprojekte gerecht zu werden. Stefan Kreckwitz, Chief Technology Officer bei Across Systems, erläutert: „Unsere Kunden lassen oftmals bis zu mehrere hunderttausend Wörter pro Tag übersetzen, deshalb war es uns besonders wichtig, die Verarbeitungsgeschwindigkeit weiter zu erhöhen. Die Messungen haben ergeben, dass mit der Version 5.3 eine Zeitersparnis von bis zu 40% möglich ist.“ Hierfür setzten die Across-Entwickler auf die Verbesserung vieler kleiner Details. Die dadurch spürbar höhere Performance und Stabilität bestätigt auch Andrea Modersohn, Geschäftsführerin der oneword GmbH: „Wir haben die v5.3 seit Juli im Einsatz und sind mit den Neuerungen mehr als zufrieden. Gerade bei der Abwicklung vieler unterschiedlicher Kundenprojekte profitieren wir von der schnelleren Verarbeitung von Datenpaketen. Der direkte Austausch mit unseren Kunden gestaltet sich damit noch einfacher.“

Mit dem Abschluss der v5.3 startete bereits die intensive Entwicklungsphase für die folgende Version des Across Language Server. Auf der tekom Jahrestagung vom 23. – 25. Oktober in Wiesbaden gewährt Across den Messebesuchern am Stand 115 bereits einen ersten Einblick.

Kontakt

Across Systems GmbH
Im Stoeckmaedle 13-15
D-76307 Karlsbad
Marco Rauer
Marketing
Head of Marketing
Nicole Körber
PR-Agentur good news! GmbH
Social Media