Wirtschaftsschutztagung am 25.10.2012 in München

RISIKEN UND HERAUSFORDERUNGEN IM WIRTSCHAFTSSCHUTZ DES 21. JAHRHUNDERTS – DER DEUTSCHE MITTELSTAND IM WELTWEITEN VISIER
(PresseBox) (München - Frankfurt, ) Großkonzerne haben schon eigene Compliance und große IT-Abteilungen, um sich stärker gegen Wirtschaftsspionage, Korruption oder gegen Cyber-Attacken zu schützen. Der deutsche Mittelstand dagegen steht diesen Angriffen noch immer größtenteils unvorbereitet gegenüber. Und gerade die innovativen Mittelstandsbetriebe stehen wegen ihrer wirtschaftlichen Bedeutung weltweit im Visier von Attacken aller Art, denn durch moderne Kommunikationstechnologien steigt das Bedrohungspotenzial durch technische Mittel unvermindert weiter an.

Die Gefahr der Wirtschaftsspionage geht insbesondere von Staaten aus, zu deren Auftrag es unter anderem gehört, geheime Informationen aus den Bereichen Wirtschaft, Forschung und Hochtechnologie auf vielfältige Weise zu beschaffen. Um Wettbewerbsvorteile zu erlangen, beschreiten aber auch Konkurrenten, insbesondere unter den Zwängen der Globalisierung, ähnliche Wege.


Der DAW – Deutsch-Asiatischer Wirtschaftskreis e.V. – lädt deshalb ein zu einer hochkarätigen Wirtschaftskonferenz zum Thema „Risiken und Herausforderungen im Wirtschaftsschutz des 21. Jahrhunderts “ am Donnerstag, d. 25. Oktober 2012 in München.

Die Konferenz beinhaltet mehrere Themenschwerpunkte und gibt einen detaillierten Überblick über die nicht zu vernachlässigenden Risiken, die das unternehmerische Handeln erschweren oder gar unmöglich machen. Ausgewiesene Experten werden auf der Wirtschaftstagung des DAW potenzielle Risiken für deutsche Unternehmen analysieren und Lösungsansätze für die Gefahrenabwehr aufzeigen.

Hochrangige Referenten aus dem politischen, wirtschaftlichen und juristischen Bereich werden zudem rechtliche Aspekte erörtern, deren Kenntnisse für Entscheidungsträger aus der Wirtschaft von Bedeutung sind.

Des Weiteren werden Führungskräfte aus weltweit tätigen Unternehmen aus ihrer Praxis berichten, wie sie sich den Risiken und Herausforderungen im Wirtschaftsschutz des 21. Jahrhunderts stellen.

Nach den Vorträgen in Panel 1 und Panel 2 besteht Gelegenheit für weitere anregende Diskussionen mit den Referenten. Auch werden einige Referenten in der abschließenden Podiumsdiskussion ihre Expertisen allen Konferenzteilnehmern zur Verfügung stellen.

Die Teilnahme an der Konferenz ist kostenpflichtig.

Weitere Informationen unter:
Telefon: 089-3090-488-32 oder presse@inline-sales.net

Kontakt

Inline Sales GmbH
Konrad-Adenauer-Strasse 24
D-35415 Pohlheim
Sebastian Naumann
Presseabteilung

Bilder

Social Media