Einsatz von Gewebe tierischen Ursprungs in Medizinprodukten

TÜV SÜD-Symposium zur neuen Verordnung 722/2012/EC
(PresseBox) (München, ) Mit der Verordnung 722/2012/EC schafft die Europäische Kommission neue Rahmenbedingungen für den Einsatz von Gewebe tierischen Ursprungs in Medizinprodukten. Die neue Verordnung tritt im Jahr 2013 in Kraft und ersetzt die bisherige TSE Richtlinie 2003/32/EC. Mit einem Symposium informiert die TÜV SÜD Product Service GmbH die Hersteller von Medizinprodukten über die veränderten gesetzlichen Vorgaben und ihre praktischen Auswirkungen. Dabei beleuchten ausgewiesene Experten aus Behörden, Wirtschaft, Forschungseinrichtungen und Benannten Stellen das Thema aus allen Blickwinkeln.

Das Symposium "European legislation for material of animal origin is changing - what manufacturers need to consider" findet am 23. Oktober 2012 in der BMW-Welt in München statt. Weitere Informationen zum Programm und zur Teilnahmegebühr sowie eine Anmeldemöglichkeit gibt es unter www.tuev-sued.com/....

Kontakt

TÜV SÜD AG
Westendstraße 199
D-80686 München
Dr. Thomas Oberst
TÜV SÜD AG
Unternehmenskommunikation INDUSTRIE
Social Media