Dicht an der 3000er Marke

Duale Hochschule Baden-Württemberg Karlsruhe empfing nahezu 1200 Studienanfänger am Immatrikulationstag
Immatrikulationstag 2012, DHBW Karlsruhe (PresseBox) (Karlsruhe, ) .
- Enormes Wachstum
Fast 1200 Erstsemester begannen am 1. Oktober 2012 ihr Studium an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg Karlsruhe. Die Gesamtzahl von 2800 Studierenden ist damit erstmals dicht an die 3000-er Marke herangerückt. Mit einem Wachstum von über 15% bei der Zahl der Studienanfänger bleibt die DHBW Karlsruhe auf Erfolgskurs. Bereits im vergangenen Jahr verbuchte die Hochschule ein Wachstum von 25 %. Die Duale Hochschule Baden-Württemberg hat sich zu einem Erfolgsmodell im Land entwickelt. „Die Betriebe benötigen den Nachwuchs und sie schöpfen mit Blick auf den Fachkräftemangel das Potential des doppelten Abiturjahrgangs aus“, so der Rektor Prof. Dr. Georg Richter in seiner Begrüßungsrede. Wer an einer Dualen Hochschule studiert ist Angehöriger der Hochschule und steht zugleich in einem Arbeitsverhältnis zu einem Unternehmen. Das Studienmodell beinhaltet einen Wechsel von Theorie- und Praxisphasen – alle drei Monate - in Kooperation mit dem Partnerunternehmen.

Großes Interesse an MINT-Studiengängen
Besonders erfreulich ist der Anstieg der Studienanfänger in den MINT-Fächern. In der Fakultät Technik haben sich etwa 600 Erstsemester eingeschrieben. Dies bedeutet für die acht Studiengänge der Technik einen Anstieg von über 40 %. Besonders hervorzuheben sind hier die Studiengänge Informatik, Elektrotechnik, Maschinenbau und Wirtschaftsingenieurwesen. „Die Unternehmen suchen Fachkräfte und werden Sie mit Kusshand übernehmen“, so die Erste Bürgermeisterin Margret Mergen. „Karlsruhe ist eine attraktive Stadt, mit seinen 37000 Studierenden - eine Studentenstadt mit dem entsprechenden Angebot an Kneipen, Veranstaltungen und Kulturangeboten.“ Weiterhin wies sie auf die Erstwohnsitzkampagne hin, mit der Möglichkeit ein ferrarirotes Fahrrad zu gewinnen. Inzwischen flitzen bereits 3500 in der Stadt herum.

Auch die Fakultät Wirtschaft wächst
In der Fakultät Wirtschaft ragt der Studiengang Wirtschaftsinformatik mit einem Anstieg der Erstsemester von über 21 % heraus. Begehrt sind nach wie vor die Studiengänge BWL-Industrie mit 140 Studienanfängern und BWL-Handel mit 110 „Erstis“ sowie BWL-Bank.

Die Duale Hochschule Karlsruhe ist gerüstet
Die Duale Hochschule ist auf die steigenden Studierendenzahlen zum doppelten Abiturjahrgang 2012 und der ausgesetzten Wehrpflicht gut vorbereitet. Durch den Masterplan „Hochschule 2012“ der Landesregierung hat sie in den vergangenen Jahren über 500 zusätzliche Studienplätze in zukunftsträchtigen Studiengängen wie z.B. International Business, Unternehmertum und Physician Assistant geschaffen. Außerdem wurden zusätzliche Professoren eingestellt sowie Räume im Nachbargebäude angemietet.

Abwechslungsreiches Programm am Immatag
Den Studienanfängern der DHBW Karlsruhe wurde so einiges geboten. Nach der Begrüßung durch Rektor Prof. Dr. Georg Richter, Margret Mergen, Erste Bürgermeisterin der Stadt Karlsruhe, sowie der Studierendenvertretung und Dr. Anita Dreischer, Leiterin Akademisches Auslandsamt der DHBW Karlsruhe, begaben sich die „Erstis“ in die Einführungsveranstaltungen. Außerdem wurden Führungen durch die Hochschule wie Bibliothek und Multimedia-Lernzentrum angeboten. Das Alumni-Netzwerk lud dann zu einer Straßenbahnfahrt durch Karlsruhe ein und gab Tipps zum Studium und zum Studentenleben.

Angesagte „Erstitaschen“
Die schwarzen Taschen neben ihnen verraten sie als Erstsemester. „Ja, wir sind gestern erst hierhergekommen“, sagte Michelle, „wir kommen aus Nürnberg“. Die Freundinnen haben zusammen eine Wohnung gemietet, weil sie beide ihr Studium an der DHBW Karlsruhe aufgenommen haben. „Die Hochschule und unser Partnerunternehmen haben einen guten Ruf, wir haben uns vorher informiert und so hat es uns nach Karlsruhe verschlagen.“ Am Immatag haben sie sich erst einmal umgesehen und jede Menge Informationen gesammelt. Die Neulinge kamen in den Genuss eines besonderen Geschenks: der „Erstitaschen“. Das Alumni-Netzwerk und die Studierendenvertretung gaben die schwarz-weißen Willkommenspräsente in diesem Jahr zum zweiten Mal aus. Gefüllt waren sie mit Informationsmaterial über die Hochschule, Stadt Karlsruhe und einigen nützlichen Überraschungen. Die beiden Nürnbergerinnen Michelle und Kiara freuten sich: „Natürlich, schließlich bekommen wir gleich etwas geschenkt.“
Die Tasche geschultert begaben sie sich zur Orientierungstour der StuV durch Karlsruhe, und nutzten die Gelegenheit, in entspannter Atmosphäre, noch mit weiteren Trägern des Markenzeichens Kontakte zu knüpfen

Kontakt

Duale Hochschule Baden-Württemberg Karlsruhe
Erzbergerstraße 121
D-76133 Karlsruhe
Susanne Diringer
DHBW Karlsruhe
Leitung Hochschulkommunikation

Bilder

Social Media