AkzoNobel sichert sich Liefervereinbarung mit McLaren Automotive

(PresseBox) (Düren, ) AkzoNobel hat ein Abkommen für die Lieferung von Spitzenlack-Technologie an McLaren Automotive unterzeichnet, das auf dem Erfolg der bestehenden Partnerschaft mit dem Vodafone McLaren Mercedes (VMM) Formel 1 Team basiert.

Mit seiner Marke Sikkens ist AkzoNobel seit 2008 offizieller Lieferant von VMM. Mit dem neuen Abkommen wird diese Partnerschaft auf Serienfahrzeuge ausgeweitet und lässt das Unternehmen zum Anbieter von technologieorientierten Lösungen für die Lackierung des MP4-12C und MP4-12C Spider sowie für den P1 und weitere zukünftige Fahrzeuge werden.

"Wir sind stolz darauf, dass wir ausgewählt wurden, den Lack für die Serienfahrzeuge von McLaren zu liefern", sagte Keith Nichols, CFO von AkzoNobel. "Die Ausweitung unserer Technologiepartnerschaft auf Serienfahrzeuge bestätigt, dass unsere exzellenten Farben und modernen Beschichtungen den strengsten Kundenanforderungen entsprechen. Ob wir ein besonderes Finish perfektionieren oder dem Wunsch nach weniger Lackschichten nachkommen, das Angebot von Wettbewerbsvorteilen und der Aufbau enger Beziehungen wie dieser sind für unser Geschäft von wesentlicher Bedeutung. Wir freuen uns deshalb auf die weitergehende und für beide Seiten nutzenbringende Zusammenarbeit mit McLaren."

Die Fahrzeuge von McLaren Automotive verfügen über ähnliche Charakteristika wie die VMM F1 Wagen, weil die Beschichtungen strengsten technischen Anforderungen entsprechen müssen, wie zum Beispiel ein möglichst geringes Gewicht.

Anlässlich der Unterzeichnung des Abkommens sagte Ron Dennis CBE, Executive Chairman von McLaren Automotive: "Die Hochleistungs-Sportwagen von McLaren nehmen die Grundbausteine der Prinzipien, Prozesse und Leistungen der Formel 1 und integrieren diese in weltweit führende Serienwagen. Deshalb freue ich mich, dass wir unsere erfolgreiche, langfristige Beziehung zu AkzoNobel ausgebaut haben."

"Seit mehr als vier Jahren bietet das Unternehmen exzellente Lösungen für Lackierungen, die Vodafone McLaren Mercedes technologische Vorteile bringen.

Ich bin mir sicher, dass es McLaren Automotive und unseren Kunden weiterhin herausragende Lösungen für die Lackierung anbieten wird."

McLaren Automotive

McLaren Automotive verfügt bei der Produktion von herausragenden Seriensportwagen über eine zwanzigjährige Tradition: der 1992 eingeführte McLaren F1 Sportwagen stellte den Geschwindigkeits- Weltrekord für ein Serienfahrzeug auf und ist heute eine Sportwagenikone der Moderne. Der Mercedes- Benz SLR McLaren (2003 - 2009) ist der erfolgreichste Supersportwagen in seiner Preisklasse und wurde zweimal so oft verkauft wie sein nächster auf Karbonbasis konstruierter Rivale.

McLaren Automotive hat sich nun von diesen erfolgreichen Automobil-Projekten dem Aufbau eines neuen Automobil-Unternehmens zugewandt, das im Rahmen eines globalen Netzwerks aus hochangesehenen Premium-Zulieferbetrieben aus allen wichtigen Automobilmärkten eine Reihe von hochleistungsfähigen, hocheffizienten und technologisch innovativen Sportwagen entwerfen, entwickeln und vertreiben wird.

Rund 4.000 Sportwagen werden Mitte dieses Jahrzehnts jährlich an dem modernen neuen Fertigungsstandort, dem McLaren Production Centre, gebaut werden. Das Debütmodell von McLaren Automotive ist der 12C. Basierend auf der langjährigen Formel 1 Erfahrung des Unternehmens ist der 12C in seinem Konzept und seiner Entwicklung leichter, schneller, leistungsstärker, kraftstoffsparender und exklusiver als sein Hauptwettbewerber. Durch die Einführung eines einzigartigen einteiligen Karbonchassis im Kernsegment Sportwagen mit einer neuartigen Produktionsmethode kann die Leistungsfähigkeit von £500.000 Wagen zu einem Drittel des Preises auf den Markt angeboten werden. Alle zukünftigen McLarens werden die mit dem 12C vorgestellten Grundelemente weiterführen: Innovation, Integration von Formel 1 Technologie und absolute Spitzenleistung.

2011 kündigte McLaren Automotive die Einführung von McLaren GT an, einem neuen Rennwagen- Hersteller, der die Expertise von McLaren Automotive, McLaren Racing, McLaren Electronic Systems, McLaren Applied Technologies und CRS Racing zusammenführt. McLaren GT ist für die Entwicklung der ersten Rennvariante des 12C Sportwagens verantwortlich, dem MP4-12C GT3. 25 Exemplare des MP4- 12C GT3 werden aktuell von privaten Teams in Europa in Rennen gefahren.

Kontakt

Akzo Nobel Coatings GmbH
Kruppstr. 30
D-70469 Stuttgart
Elisabeth Wolf
Communication DACH
Social Media