H.C. Starck verklagt Ningxia auf Patentverletzung

(PresseBox) (München, ) H.C. Starck, einer der führenden Hersteller von Technologie-Metallen und technischer Keramik, hat in den USA Klage wegen Patentverletzung gegen die Ningxia Nonferrous Metals Import and Export Corporation eingereicht.

Gegenstand der Klage ist die Verletzung eines von H.C. Starck gehaltenen Patents für hochkapazitive Tantalpulver und Anoden, die aus diesen Pulvern hergestellt werden. Aus diesen Materialien werden Kondensatoren produziert, die in der Elektronikindustrie in modernen, leistungsfähigen Elektronikgeräten wie Smartphones und Tablet PCs zum Einsatz kommen.

H.C. Starck hat bereits vor rund 60 Jahren erste Patente für Pulver aus Technologie-Metallen angemeldet. Heute hält das Unternehmen zirka 900 Patente sowie etwa ebenso viele Patentanmeldungen weltweit und investiert 2,5 Prozent seines Jahresumsatzes in die Forschung und Entwicklung. H.C. Starck verfolgt beim Schutz seines geistigen Eigentums auch im Interesse seiner Kunden eine konsequente Strategie und setzt seine Ansprüche weiterhin juristisch durch.

Kontakt

H.C. Starck GmbH
Im Schlecke 78-91
D-38642 Goslar
Ulrike Reich
H.C. Starck
Director Corporate Communications
Social Media