DQS-Webinar Informationssicherheit vs. Datenschutz: Zeit zu handeln – aber wie?

DQS-Logo (PresseBox) (Frankfurt am Main, ) Was ist eine Information? Und wann ist sie schützenswert? Wie sich Datenschutz, Informationssicherheit und IT-Sicherheit voneinander abgrenzen und welche Schutzmechanismen es gibt – darauf gibt das kostenlose DQS-Webinar „Informationssicherheit vs. Datenschutz“ am 15. Oktober 2012 um 16 Uhr die Antworten.

Der Schutz und die Integrität von Unternehmens- und Kundendaten sind heute für Organisationen von existenzieller Bedeutung. Doch wie schützen Unternehmen diese Werte? Andreas Altena, Experte für Informations-Sicherheit und Informationstechnologie sowie Senior Lead-Auditor der DQS GmbH, sieht bei deutschen Unternehmen und Behörden Optimierungsbedarf: „Leider sehen viele Entscheider noch immer nicht die Notwendigkeit eines präventiven Informationsschutzes. Dabei verdeutlicht neben täglichen Pressemeldungen gerade der jüngst veröffentlichte Cyber Security Report 2012 die berechtigte Sorge vor Wirtschafts- und Industriespionage“.

Laut einer repräsentativen Umfrage des Instituts für Demoskopie Allensbach im Auftrag der Deutschen Telekom/T-Systems rangieren bei der Risikowahrnehmung von mehr als 340 Entscheidungsträgern aus Wirtschaft und Politik gleich drei IT- und Datenschutzrisiken auf den Plätzen zwei bis vier – hinter der Pflegebedürftigkeit im Alter. So stufen immerhin 55 % der Befragten den „Missbrauch von persönlichen Daten“ als „sehr großes Risiko für die Menschen in Deutschland“ ein, gefolgt von „Datenbetrug im Internet“ (54 %) und „Computerviren“ (49 %).

„Es ist nachvollziehbar, dass die Wirtschaft im Zuge einer immer stärker vernetzten und digitalisierten Welt eine breitere Unterstützung durch die Politik fordert. Gleichwohl sollte den Unternehmen bewusst sein, dass sie selbst für die Sicherheit ihrer Daten Verantwortung tragen“, so Andreas Altena. Und dieser Verantwortung, so der Experte weiter, könne man nicht allein mit Firewalls und Anti-Viren-Programmen begegnen. Denn: Immerhin halten 43 % der Befragten die Gefahr für „groß“ bis „sehr groß“, dass auch durch Mitarbeiter sensible Daten nach außen gegeben werden könnten. „Auch auf diesen Aspekt werden wir in unserem Webinar zu sprechen kommen“, versichert Andreas Altena.

DQS-Webinar
Informationssicherheit vs. Datenschutz
Referent: Andreas Altena
Montag, 15. Oktober 2012
Beginn: 16:00 Uhr
Teilnahme kostenlos – Anmeldung erforderlich bei anke.handera@dqs.de

Kontakt

DQS GmbH Deutsche Gesellschaft zur Zertifizierung von Managementsystemen
August-Schanz-Straße 21
D-60433 Frankfurt am Main
Rainer Lauer
Marketing & Communication

Bilder

Social Media