Effizient, sicher und umweltverträglich

Innovative Wärmetransport-Flüssigkeiten von 3M für den ORC-Prozess
Als Wärmetransport-Medien in ORC-Prozessen (Organic Rankine Cycle) eignen sich die 3M Novec High-Tech Flüssigkeiten 649 und -7000. Ihr niedriger Siedepunkt ermöglicht es, die Abwärme aus technischen Prozessen oder aus natürlichen Wärmequellen effizient zu nutzen, Bild: 3M (PresseBox) (Neuss, ) Als Wärmetransport-Medien in ORC-Prozessen (Organic Rankine Cycle) eignen sich die 3M Novec High-Tech Flüssigkeiten 649 und -7000. Ihr niedriger Siedepunkt ermöglicht es, die Abwärme aus technischen Prozessen oder aus natürlichen Wärmequellen effizient zu nutzen. Die Tega - Technische Gase und Gastechnik GmbH präsentiert diese innovativen Produkte auf der Chillventa-Messe (Halle 4, Stand 208) vom 9. bis 11. Oktober in Nürnberg.

Kontinuierlich steigende Strompreise und ein wachsendes Umweltbewusstsein bei Industrie und Endverbraucher bildeten die Triebfeder für die Entwicklung der ORC-Technologie. Damit gelingt es, erhebliche Mengen an CO2-Ausstoß in die Umwelt zu vermeiden. Dieses Verfahren kann überall dort eingesetzt werden, wo Wärme aus natürlichen Ressourcen entsteht oder wo vorhandene Abwärme aus anderen Prozessen verwendet werden kann, wie dies z. B. in der Landwirtschaft bei Kraft-Wärme-Kopplungsanlagen der Fall ist.

Niedriger Siedepunkt

Der Siedepunkt der Novec High-Tech Flüssigkeiten liegt bei 34 °C (-7000) bzw. 49 °C (649). Aufgrund dieser Eigenschaft kann bereits bei einer relativ geringen Temperatur von Abwärme der Stromgenerator einer ORC-Anlage in Betrieb gesetzt werden.

Hohe Sicherheit während des Betriebes der Anlage

Die Novec High-Tech Flüssigkeiten sind elektrisch nicht leitend und auch nicht brennbar. Dadurch wird die Sicherheit beim Einsatz der ORC-Anlage wesentlich erhöht. Außerdem verdampfen sie im Falle einer Leckage rückstandsfrei, das heißt, es entstehen keine Verunreinigungen.

Aktiver Beitrag zum Klimaschutz

Passend zur ORC-Technologie leistet 3M mit beiden Produkten zugleich einen aktiven Beitrag zum Klimaschutz, zeichnen sie sich doch durch ein sehr geringes Erderwärmungspotenzial aus. (GWP) aus. Die Flüssigkeit 649 hat einen GWP-Wert von 1 (GWP CO2=1) und wird den Anforderungen der Wassergefährdungsklasse 1 gerecht. Außerdem haben beide Produkte keinen Einfluss auf die Ozonschicht, denn der ODP- Wert ist jeweils Null. Deshalb unterliegen beide Produkte nicht der europäischen F-Gas Regulation und bieten dem Anwender ein hohes Maß an Investitionssicherheit.

Kontakt

3M Deutschland GmbH
Carl-Schurz-Str. 1
D-41453 Neuss
Manfred Kremer

Bilder

Social Media