Neue Wärmebildkamera für Einsteiger: testo 875i bietet leistungsstärkere Technik für die Industrie

Die neue Wärmebildkamera testo 875i. Bild: Testo AG (PresseBox) (Lenzkirch, ) Mit der neuen testo 875i bietet der deutsche Hersteller Testo AG eine technologisch ausgefeilte und leistungsstarke Wärmebildkamera. Sie ist besonders als Einsteiger-Version für Instandhaltung, Produktion und Qualitätssicherung in der Industrie ideal geeignet. Die sehr hohe Bildqualität und umfangreichen technischen Ausstattungsmerkmale setzen neue Maßstäbe in dieser Geräteklasse. Anwender profitieren zum Beispiel von der integrierten SuperResolution-Technologie, die eine vierfach höhere Bildauflösung gewährleistet.

Technische Details

Die Wärmebildkamera testo 875i ist eine Weiterentwicklung der bewährten testo 875. Durch die herausragende thermische Empfindlichkeit (NETD) von < 50 mK und die hervorragende Bildqualität mit 160 x 120 Pixel, die durch die SuperResolution- Technologie auf 320 x 240 Pixel gesteigert werden kann, können selbst kleinste Details und feinste Temperaturunterschiede detektiert werden. Die zum Patent angemeldete SuperResolution- Technologie liefert zusätzlich echte Messwerte. Des Weiteren verbessert sich die nutzbare, geometrische Auflösung des Infrarotbilds um den Faktor 1,6 - bei viermal mehr Pixel. Auf dem großen 3,5 Zoll-Display können die Wärmebilder komfortabel betrachtet und analysiert werden.

Kritische Temperaturen und sogenannte "Hot-Cold-Spots" werden im Display unmittelbar angezeigt.

Anwendungsbeispiele in der Industrie

Die Technik und Handhabung der neuen testo 875i ermöglichen bereits vor Ort das einfache und sichere Erkennen sowie Dokumentieren von Problem- und Schwachstellen, beispielsweise das Beurteilen des Erwärmungszustandes in Nieder-, Mittel- und Hochspannungsanlagen. Thermografie-Bilder ermöglichen eine rechtzeitige Früherkennung fehlerhafter Bauteile oder Anschlüsse. Häufig kündigen sich Schäden im Vorfeld durch eine erhöhte Wärmeentwicklung am fehlerhaften Bauteil an. Die Wärmebildkamera macht diesen Temperaturanstieg sichtbar. So können frühzeitig Gegenmaßnahmen ergriffen werden, bevor es zu einem kostspieligen Produktions-Stillstand oder Brandrisiken kommt.

Bei mechanischen Bauteilen kann Wärmeentwicklung auf eine überhöhte Beanspruchung hinweisen. Diese entsteht z. B. durch Reibung, fehlerhafte Justage, Toleranzen der Bauteile oder einen Mangel an Schmiermitteln.

Die Wärmebildkamera testo 875i sorgt für präzise Situationsanalysen und unterstützt bei der Prozesskontrolle und der Qualitätssicherung am Produkt. Mit einem Blick werden neben Fremdkörpern in Produktionsprozessen auch Anomalien in der Wärmeverteilung von Bauteilen schnell und berührungslos erkannt.

Die Füllstandkontrolle bei geschlossenen Flüssigkeitstanks der Thermografie erweist sich als sinnvoll, um Maschinenschäden und in der Folge Produktionsausfälle zu vermeiden.

Einfaches Bedienen und Auswerten

Der Bediener kann ergänzend Sprachkommentare zur jeweiligen Messung mit Headset aufzeichnen.
Durch einen eingebauten Laser-Pointer wird der Messvorgang unterstützt und dadurch die Messgenauigkeit verbessert.
Detaillierte Auswertungen und Berichte können durch die automatische Aufnahme des Digital-Realbilds sowie mit einer professionellen Analyse-Software einfach und zuverlässig am Computer durchgeführt werden. Die Anwendung sowohl der Kamera als auch der Software erfolgt intuitiv und bietet vielseitige Möglichkeiten: von der Einhand-Bedienung, Schnellwahltasten- Programmierung oder die Option, Wechselobjektive einzusetzen bis hin zur Bildüberlagerung von Real- und Wärmebild (TwinPix).

Testo bietet mit der neuen, technisch erweiterten testo 875i eine überzeugende und professionelle Unterstützung für die Industrie- Thermografie.

Mehr Details: http://www.testo-wbk.de/...

Kontakt

Testo AG
Testo-Straße 1
D-79853 Lenzkirch
Franz Fröhling
Vertrieb Deutschland
Leiter Dialog/Media Deutschland

Bilder

Social Media