Citroën C5: Produktion bei Opel wieder fraglich

Nächste Generation soll neuen Namen bekommen
(PresseBox) (Köln, ) Die geplante Produktion der nächsten Generation des Citroën C5 bei Opel in Rüsselsheim ist wieder fraglich. Eigentlich sollte sich das neue Auto als Folge der vereinbarten Kooperation zwischen PSA und General Motors die Plattform mit dem Insignia teilen und deshalb in Rüsselsheim gebaut werden. Wie auto motor und sport aus Unternehmenskreisen erfuhr, ist angesichts der Krise bei PSA wieder offen, wie der Nachfolger des C5 positioniert werden soll und welche Plattform er nutzen wird.

Möglicherweise wird der Nachfolger die technische Basis des Citroën Numero 9 erhalten, der auf dem Pariser Autosalon vorgestellt wurde und in erster Linie auf den chinesischen Markt zielt. Das Auto der Fünf-Meter-Klasse könnte Basis für die Modelle DS6 (als C5-Nachfolger), DS7 und DS9 sein.

Wie es genau mit dem C5 weitergeht, wird sich aller Voraussicht nach im Oktober entscheiden. Dem Vernehmen nach soll die Bezeichnung C5 nicht weiter geführt werden und das Auto einen neuen Modellnamen bekommen. Der Marktstart ist für 2014 eingeplant.

Kontakt

Motor Presse Stuttgart GmbH & Co. KG
Leuschnerstr. 1
D-70174 Stuttgart
Ralph Alex
Motor Presse Stuttgart GmbH & Co. KG
Redaktion
Birgit Priemer
Motor Presse Stuttgart GmbH & Co. KG
Axel Mörer-Funk
Motor Presse Stuttgart GmbH & Co. KG
Social Media