Schleswig-Holstein auf der Expo Real 2012

WTSH organisiert großen Gemeinschaftsauftritt
(PresseBox) (Kiel, ) Vom 8. Bis 10. Oktober 2012 feiert die Expo Real - die größte europäische Immobilienmesse - ihr 15. Jubiläum. Die Wirtschaftsförderung und Technologietransfer Schleswig-Holstein GmbH (WTSH) hat auch in diesem Jahr einen Gemeinschaftsstand organisiert und holt die schleswig-holsteinische Immobilienwirtschaft an einen Stand.

Vom neuen Innenstadtstandort für hochwertiges Wohnen in Wassernähe bis hin zu Konversionsflächen für erneuerbare Energien und Hotelprojekten der Extraklasse ist Schleswig-Holstein auch in diesem Jahr wieder auf der Expo Real breit aufgestellt. Den hohen Stellenwert dieser Messe unterstreicht der Besuch des Wirtschaftsministers des Landes Schleswig-Holstein Reinhard Meyer. Er eröffnet gemeinsam mit dem Hamburger Staatsrat in der Finanzbehörde Jens Lattmann am 9.10. 2012 das Standevent der Länder Schleswig-Holstein und Hamburg.

Insgesamt 25 Partner sind am Gemeinschaftsstand vertreten:

Landeshauptstadt Kiel auf der Expo Real:

Zu den Projekten, die die KiWi GmbH unter der Flagge der Kiel Region am schleswig-holsteinischen Gemeinschaftsstand herausstellt, zählen die Konversionsflächen wie das Marinefliegergeschwader 5 (MFG 5) und der Wissenschaftspark Kiel. "Die Fläche des MFG 5 hat viel zu bieten", so Peter Beckmann, Geschäftsführer der KiWi GmbH, "es ist eine attraktive Potentialfläche für die Kieler Zukunftsbranchen Erneuerbare Energien und Gesundheitswirtschaft. Gemeinsam mit der Preussag Immobilien wurde im Herzen des Wissenschaftsparks ein neues modulares Immobilienkonzept speziell für die Schwerpunktbranchen entwickelt. Mit der Vision des Neubaus wisstechcenter können in den nächsten Jahren bis zu 23.000 m² längerfristig vermietbare Büro- und Laborflächen angeboten werden.

Tourismusprojekte am Ostseestrand:

Die Stadt Heiligenhafen und die Seebauer Wefers & Partner GbR stellen gemeinsam die Erlebnis-Seebrücke in Heiligenhafen vor. Die Seebrücke ist der Ausgangspunkt des Marina Resorts Heiligenhafen. Hier sollen ein vier-Sterne Hotel, ein Lifestyle Hotel, Ferienwohnungen sowie Einzelhandels- und Gastronomieangebote entstehen. Die Stadt Fehmarn wirbt auf der Expo Real um Investoren und Betreiber für das geplante Ausstellungszentrum zur festen Fehmarnbeltquerung. Mit dem Beginn der Tunnelbaustelle für die feste Fehmarnbeltquerung ist auf der Insel ein Ausstellungszentrum geplant. Ziel ist es, das größte Bauprojekt Nordeuropas richtig "in Szene zu setzen". Durch ein stimmiges Gesamtkonzept soll mit dem Ausstellungszentrum ein attraktives Ausflugsziel nicht nur für technikbegeisterte Tunnelfans entstehen.

Darüber hinaus präsentiert sich Schleswig-Holstein auf der Expo Real mit dem "Investionsmanagement Hotelprojekte", (angesiedelt bei der WTSH) auf dem zentralen Messestand der Hotelbranche " world of hospitality", um Schleswig-Holstein als attraktiven Hotelstandort zu vermarkten.

KAILINE - Lübecks neue Spitzenlage:
Die Stadt Lübeck bewirbt auf der Expo Real das Projekt "KAILINE". In Altstadtnähe entsteht ein neuer zentraler Innenstadtstandort für hochwertiges Wohnen und Arbeiten in Kombination mit Freizeit und Erholung. Mit einem fast allseitigen Wasserbezug hat die KAILINE eine sehr attraktive Lage, die das Thema "Wohnen am Wasser" mit allen Facetten - bis hin zum Bootsliegeplatz vor der Haustür - aufgreift.
www.kailine.info.

Alles im Aufwind - "am Puls der Gezeiten": Nordfriesland auf der EXPO Real:
Nordfriesland wird hauptsächlich mit den zwei Wirtschaftsbereichen Tourismus und Windenergie identifiziert. So bewirbt die Wirtschaftsförderung Nordfriesland mbH auf dem Gemeinschaftsstand geeignete Konversionsflächen für erneuerbare Energien sowie das Dockkoog-Resort - ein "Feriendomizil der Zukunft" in Husum. Auf einem drei Hektar großen Resort sollen hier ein Hotel und Appartements entstehen, die nach dem zertifizierten, Ressourcen schonenden "Greenbuilding"-Prinzip gebaut werden sollen. www.wfg-nf.de

Regionale Wirtschaftsförderer, Investoren und Projektentwickler stellen nicht nur ihre Projekte, Immobilienflächen oder Dienstleistungen vor, sondern treffen sich auch zum Networking am Gemeinschaftsstand. "Durch den gemeinsamen Auftritt von Wirtschaftsförderern und Unternehmen aus Schleswig-Holstein werden nicht nur die vorgestellten Projekte, sondern auch das Land insgesamt als interessanter und wertiger Wirtschaftsstandort präsentiert", so Dr. Bernd Bösche Geschäftsführer der WTSH.

Hinweis für die Redaktionen:

Auf der Expo Real 2011 stellten insgesamt 1.610 Unternehmen aus 34 Ländern aus. Von den 37.000 Teilnehmern aus 72 Besucherländern entfielen 19.000 auf Fachbesucher und 18.000 auf die Repräsentanten der ausstellenden Unternehmen. Die Top Ten unter den insgesamt 72 Besucherländern waren neben Deutschland, Großbritannien, Niederlande, Österreich, Schweiz, Frankreich, Polen, USA, Tschechische Republik, Russische Föderation und Luxemburg. www.exporeal.deWeitere Informationen zu den Ausstellern finden Sie auf der WTSH-Internetseite unter der aktuellen Messevorschau www.wtsh.de/messen

Wir laden Sie herzlich zu einem Besuch in die Halle B2 / Stand 330 ein.

Kontakt

WTSH GmbH
Lorentzendamm 24
D-24103 Kiel
Claudia Bonhoff
Ute Leinigen
Presse -und Öffentlichkeitsarbeit
Leiterin
Social Media