SMA Solar Technology AG liefert Wechselrichter für Japans größtes PV-Kraftwerk

(PresseBox) (Niestetal/Tokio, ) Im Juni dieses Jahres erhielt die SMA Solar Technology AG (SMA) als erster europäischer oder US-Hersteller die JET-Zertifizierung für den Vertrieb von zwei Wechselrichter-Modellen für Aufdachanlagen in Japan. Nun kann das Unternehmen im Bereich der industriellen Solarprojekte einen weiteren Erfolg beim Eintritt in den vielversprechenden japanischen Markt vorweisen: SMA wurde als alleiniger Wechselrichter-Lieferant für Japans größtes PV-Kraftwerk ausgewählt. Das von der Kagoshima Mega Solar Power Corporation betriebene 70 Megawatt-Projekt wird in der Stadt Kagoshima im Süden des Landes errichtet und soll im Herbst 2013 fertiggestellt sein.

Die Bauarbeiten für das PV-Kraftwerk begannen bereits im September. SMA wird insgesamt 140 Zentral-Wechselrichter vom Typ Sunny Central 500CP-JP nach Japan liefern. Die Wechselrichter wurden speziell auf die Anforderungen des japanischen Markts angepasst. Eine Zertifizierung durch die Japan Electrical Safety & Environment Technology Laboratories (JET) ist für Zentral-Wechselrichter im Bereich industrieller Solarprojekte nicht vorgeschrieben. Dennoch hat SMA die Wechselrichter ähnlichen Tests unterzogen, wie sie bei der JET-Zertifizierung im Bereich der Aufdachanlagen vorgenommen werden. Die Sunny Central Wechselrichter garantieren höchste Erträge für solare Großkraftwerke mit einer Leistung von mehr als 500 Kilowatt. Dank ihres widerstandsfähigen Gehäuses können sie direkt im Freien aufgestellt werden. Die ersten Geräte wurden bereits von Deutschland aus nach Japan verschifft. Zusätzlich zu den Wechselrichtern wird SMA 1 260 Sunny String-Monitore für die Überwachung der gesamten Anlage liefern.

"Dass wir von der Kagoshima Mega Solar Power Corporation als alleiniger Wechselrichter-Lieferant für Japans größtes PV-Kraftwerk ausgewählt wurden, ist ein weiterer Meilenstein für SMA in Japan. Darüber hinaus werden wir noch in diesem Monat mit dem Vertrieb unserer JET-zertifizierten Sunny Boy Wechselrichter für Aufdachanlagen beginnen", erklärt Pierre-Pascal Urbon, Vorstandssprecher und Vorstand Finanzen der SMA Solar Technology AG. "Mit der vor drei Monaten eingeführten Einspeisevergütung für Solarstrom und der im vergangenen Monat verkündeten Entscheidung, bis 2040 aus der Atomenergie auszusteigen, unterstreicht die japanische Regierung ihren Willen, Japan zu einem der weltweit bedeutendsten Photovoltaikmärkte zu machen. Für die kommenden Jahre erwarten wir ein starkes Wachstum in allen Marktsegmenten."

Disclaimer:

Diese Pressemitteilung dient lediglich zur Information und stellt weder ein Angebot oder eine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Wertpapieren der SMA Solar Technology AG ("Gesellschaft") oder einer gegenwärtigen oder zukünftigen Tochtergesellschaft der Gesellschaft (gemeinsam mit der Gesellschaft: "SMA Gruppe") dar noch sollte sie als Grundlage einer Abrede, die auf den Kauf oder Verkauf von Wertpapieren der Gesellschaft oder eines Unternehmens der SMA Gruppe gerichtet ist, verstanden werden.

Diese Pressemitteilung kann zukunftsgerichtete Aussagen enthalten. Zukunftsgerichtete Aussagen sind Aussagen, die nicht Tatsachen der Vergangenheit beschreiben. Sie umfassen auch Aussagen über unsere Annahmen und Erwartungen. Diese Aussagen beruhen auf Planungen, Schätzungen und Prognosen, die der Geschäftsleitung der SMA Solar Technology AG (SMA oder Gesellschaft) derzeit zur Verfügung stehen. Zukunftsgerichtete Aussagen gelten deshalb nur an dem Tag, an dem sie gemacht werden. Zukunftsgerichtete Aussagen enthalten naturgemäß Risiken und Unsicherheitsfaktoren. Verschiedene bekannte wie auch unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse, die Finanzlage, die Entwicklung oder die Performance der Gesellschaft wesentlich von den hier gegebenen Einschätzungen abweichen. Diese Faktoren schließen diejenigen ein, die SMA in veröffentlichten Berichten beschrieben hat. Diese Berichte stehen auf der SMA Webseite www.SMA.de zur Verfügung. Die Gesellschaft übernimmt keinerlei Verpflichtung, solche zukunftsgerichteten Aussagen fortzuschreiben und an zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen anzupassen.

Kontakt

SMA Solar Technology AG
Sonnenallee 1
D-34266 Niestetal
Susanne Henkel
SMA Solar Technology AG
Manager Corporate Press
Julia Damm
SMA Solar Technology AG
Manager Investor Relations
E-Mail: ir@sma.de
Anja Jasper
SMA Solar Technology AG
Leitung Unternehmenskommunikation
Social Media