AspenTech übernimmt PSVPlus

Erweiterung der aspenONEÒ Engineering Software mit einer Technologie zur Dimensionierung von Sicherheitsventilen
(PresseBox) (München, ) Aspen Technology, Inc. (NASDAQ: AZPN), ein führender Anbieter von Software und Services für die Prozessindustrie, meldet, dass das Unternehmen das Software-Produkt PSVPlus von Softbits Consultants, Ltd. übernommen hat.

Energie-, Chemie- sowie Maschinenbau- und Anlagenbau-Unternehmen nutzen PSVPlus, um mittels Standardverfahren Druckentlastungs-Szenarien und die Dimensionierung von Sicherheitsventilen in verfahrenstechnischen Anlagen zu modellieren. Mithilfe einer derartigen Modellierung von Druckentlastungsventilen lässt sich die Sicherheit und Zuverlässigkeit von verfahrenstechnischen Anlagen sicherstellen.

Die aspenONE Engineering Suite verfügt über führende Modellierungs- und Optimierungsfunktionen für verfahrenstechnische Anlagen. PSVPlus bietet zusätzliche Möglichkeiten, mit denen AspenTech eine vollständige Optimierung von Überdruckschutzsystemen unterstützt. Dies erlaubt den Kunden von AspenTech eine effizientere Entwicklung, eine Reduzierung des Investitionsaufwands sowie eine höhere Sicherheit und Zuverlässigkeit.

Weitere Einzelheiten zur Übernahme wurden nicht bekannt gegeben.

Unterstützendes Statement

Mark Fusco, President & CEO, AspenTech

"aspenONE Engineering ist die derzeit umfassendste, am höchsten integrierte und am einfachsten einsetzbare Umgebung für die Verfahrenstechnik. Durch die Erweiterung mit PSVPlus können unsere Kunden nun Druckentlastungs-Szenarien modellieren, was eine entscheidende Aktivität im Design und Betrieb von verfahrenstechnischen Anlagen darstellt. Dies ermöglicht inhärent sicherere und effizientere Designs."

Unterstützende Ressourcen

- aspenONE Engineering Produkte
- AspenTech YouTube Kanal - aspenONE Produktvideos
- PSVPlus Hintergrundinformationen

Kontakt

Aspen Technology, Inc.
200 Wheeler Road
USA-01803 Burlington, Massachusetts
Philipp Mikschl
Philipp Mikschl
Lucy Turpin Communications
Social Media