Entwickelt von Gemalto: Raiffeisen führt die weltweit erste Bankkarte auf Basis nachwachsender Rohstoffe ein

Raiffeisen (PresseBox) (Filderstadt, ) Gemalto (Euronext NL 0000400653 GTO), das weltweit führende Unternehmen auf dem Gebiet der digitalen Sicherheit, bringt in Österreich zusammen mit Raiffeisen die erste Bankkarte auf Basis natürlich nachwachsender Rohstoffe auf den Markt. Visa Europe erlaubt Gemalto, das spezielle Kartenmaterial in diesem Rahmen für Visa-EMV-Card-Programme zu verwenden. Die Karten gehören zur Clarista-Produktlinie von Gemalto und werden den Kunden als Prepaid-Karten-Sonderedition im Rahmen der Klimaschutz-Initiative von Raiffeisen angeboten.

Das Material zur Herstellung des Kartenkörpers der Biokarte wird aus dem nachwachsenden Rohstoff Mais gewonnen. Es lässt sich mit geringem Aufwand recyceln sowie kompostieren und hinterlässt auf diese Weise so wenig Spuren wie möglich in der Umwelt. In der ersten Phase des Projekts wird die Karte als Prepaid-Modell verfügbar sein. Sie wird in einer umweltfreundlichen Verpackung aus recyceltem Papier verkauft - dem Gemalto EcoPack.

Der Einsatz der Bio-Zahlungskarten ist eine von vielen Aktivitäten, mit denen Raiffeisen seinen Teil zum Klimaschutz leistet. So baut das Unternehmen die Nutzung erneuerbarer Ressourcen aus und möchte Finanzdienstleistungen mit ökologischem Mehrwert anbieten.

"Die Bio-Zahlungskarte von Gemalto basiert auf dem neuesten Stand der Technik und passt perfekt in unsere Klimaschutz-Initiative," sagt Johannes Schuster, Vorstandsmitglied bei der Raiffeisen Zentralbank Österreich AG. "Das Produkt verdeutlicht, dass trotz des Einsatzes biologischer Materialien keinerlei Abstriche in Sachen Sicherheit und Funktionalität nötig sind. Damit ist es ein Referenzprojekt für die gesamte Raiffeisen-Gruppe."

"Wir freuen uns sehr darüber, in den letzten Jahren viele innovative Projekte zusammen mit Raiffeisen realisiert zu haben", ergänzt Philippe Cambriel, Executive Vice President von Gemalto. "Die biologische Zahlungskartenproduktion steht stellvertretend für unser nachhaltiges Engagement. In Zukunft wollen wir noch stärker auf umweltverträgliche Materialien und Fertigungsverfahren setzen", bilanziert Cambriel.

Hinweis an Redaktionen

Eine Erlaubnis von Visa an Dritte zur Herstellung von Visakarten soll sicherstellen, dass wichtige Eigenschaften des ganzheitlichen Visa-Systems implementiert werden. Unter keinen Umständen beinhaltet eine solche Lizensierung jedoch eine Unterstützung oder Garantieleistung auf Funktionalität, Lebensdauer, Qualität oder die Leistung von Produkten oder Dienstleistungen durch Visa. Visa übernimmt keinerlei Garantie für Produkte oder Dienstleistungen Dritter. Die Erlaubnis von Visa schließt ebenso ausnahmslos Produktgarantien von Visa aus. Dies gilt für alle stillschweigenden Gewährleistungen der Gebrauchstauglichkeit als auch für die Nichtverletzung von Rechten. Die Anwendung aller Rechte und Rechtsmittel in Bezug auf Produkte und Dienstleistungen mit Visa-Erlaubnis liegt bei der Partei, die diese Produkte oder Dienstleistungen anbietet.

Kontakt

Gemalto GmbH
Mercedesstrasse 13
D-70794 Filderstadt
Sebastian Oehme
Lewis PR
Presseteam Gemalto

Bilder

Social Media