Franz Cornelsen Bildungsgruppe: Mehr Transparenz in der IT-Abrechnung

(PresseBox) (Bissendorf, ) Die Franz Cornelsen Bildungsgruppe mit weltweit 3000 Mitarbeitern nutzt netinsight, die IT Management Plattform der nicetec GmbH mit Sitz in Bissendorf, für die Abrechnung von Leistungen der Informationstechnik. Der zentrale IT-Dienstleister des Unternehmens reagiert damit auf die internen Anforderungen nach mehr Transparenz und Effizienz. Durch die Automatisierung von vielen zuvor manuell zu erledigenden Aufgaben und ein Webportal, über das die Mitarbeiter eigenständig IT-Leistungen bestellen, ändern oder wieder abbestellen können, ergibt sich ein Kosteneinsparpotenzial von 15 bis 20 Prozent beim Prozessaufwand.

„Wir sind mit netinsight sehr viel effizienter geworden“, so die positive Bilanz von Daniel Gross, Leiter Kostenrechnung bei Franz Cornelsen Corporate Services. Zu den Aufgaben des internen IT-Dienstleisters mit Sitz in Berlin zählen beispielsweise die Bereitstellung von SAP-Applikationen und Office-Anwendungen sowie das Hosting von Webportalen für große Teile der Franz Cornelsen Bildungsgruppe. Im Rahmen der Ausgründung als Shared Service Center musste auch die IT-Leistungsverrechnung, die zuvor aufgeschlüsselt auf der Basis von Pauschalen erfolgte, auf eine neue Grundlage gestellt werden.

„Mit netinsight lassen sich die unterschiedlichsten Szenarien bei Verrechnung und Preiskalkulation abbilden, von der verbrauchsabhängigen Abrechnung bis hin zur Flatrate“, betont nicetec-Geschäftsführer Ralf Meyer die Vorteile der modular aufgebauten Lösung. Der große Vorteil: Sämtliche Funktionalitäten lassen sich in einer ganzheitlichen Plattform zentral abbilden, was eine erhebliche Komplexitätsreduktion zur Folge hat.

Auch wenn Franz Cornelsen Corporate Services noch längst nicht alle Möglichkeiten von netinsight nutzt, hat sich die Einführung der IT Finance Mangement-Standardlösung für das Unternehmen mehr als bezahlt gemacht. So laufen heute rund 90 Prozent aller Prozesse im Bereich der Leistungsverrechnung voll automatisiert ab, was den Arbeitsaufwand insgesamt deutlich reduziert hat. Und über den Selfservice im Webportal, der durch seine benutzerfreundliche Anwendung auch die Skeptiker im Unternehmen überzeugte, gewinnt der IT-Dienstleister ebenfalls Zeit und senkt seine Kosten. Auf insgesamt „15 bis 20 Prozent des Durchführungs- und Prozessaufwandes“ beziffert Gross das Einsparpotenzial.

Gleichzeitig habe sich auch das Kostenbewusstsein bei den Mitarbeitern verändert. War früher längst nicht allen Beschäftigten klar, dass die IT etwas kostet, kennt heute jeder die Preise für einzelne Leistungen. „In vielen Unternehmen ist die Informationstechnik kostenmäßig immer noch eine Blackbox“, weiß auch Ralf Meyer. Mit netinsight lasse sich jedoch sehr einfach und schnell Licht in dieses Dunkel bringen.

Über nicetec:

Die 1998 gegründete nicetec GmbH mit Firmensitz in Bissendorf zählt zu den Marktführern im Bereich flexibler Softwarelösungen für IT Finance Management. Weltweit bringt das Technologieunternehmen seine Software-Produkte sowie Service-, Beratungs-, und Entwicklungs-Dienstleistungen in Unternehmen zum Einsatz. Mit der Software-Suite netinsight hat nicetec erstmals eine integrierte und anwenderfreundliche Plattform für alle Aufgabenstellungen im IT Finance Management, IT Controlling, IT Leistungsverrechnung sowie Shared Service Center Management realisiert. netinsight ist mit über 200.000 vergebenen Lizenzen heute weltweit bei zahlreichen Top-Unternehmen im Einsatz.


nicetec GmbH
Gewerbepark 5b
D-49143 Bissendorf

Kontakt:
Elisabeth Kollorz
Tel +49(0)5402-6446-11, Fax +49(0)5402-6446-10
ekollorz@nicetec.de
www.nicetec.de

Kontakt

Conosco - Agentur für PR und Content
Klosterstraße 62
D-40211 Düsseldorf
Bernhard Müller
Geschäftsführer
Social Media