Am Start: Eplan Plattform 2.2

Eplan Software & Service auf der SPS IPC Drives Halle 7A, Stand 240
Standardisierung und Automatisierung kennzeichnen die neue Version 2.2 der Eplan Plattform (PresseBox) (Monheim, ) Lösungsanbieter Eplan präsentiert zur SPS IPC Drives die neue Version 2.2 der Eplan Plattform. Zahlreiche funktionale Erweiterungen und innovative Zusatzmodu-le, beispielsweise zur Feldverkabelung, eröffnen An-wendern neue Perspektiven im Engineering. Schnelle Projektierungsergebnisse liefern die neue grafische Makroauswahl, die intelligente Klemmenauswertung sowie automatische Abbruchstellen beim Kopieren von Schaltungsteilen. Projekteure erhalten ein handfestes System, das Prozesse beschleunigt und die Basis zur Standardisierung und Automatisierung liefert.

Monheim, 04. Oktober 2012: Die Maxime ist eindeutig: effi-zient projektieren und gleichzeitig hochwertige und aussage-kräftige Dokumentationen erstellen. Die neue Version 2.2 der Eplan Plattform zielt exakt auf diese Aufgabenstellung ab. Schnelle Filter in den Projektdaten-Navigatoren, umfas-sender Artikeldatenaustausch und erweiterte Klemmenpro-jektierung sorgen für mehr Komfort und Geschwindigkeit in der Projektbearbeitung. Eine intuitive grafische Makroaus-wahl hilft Projekteuren, Standards effektiv umzusetzen und sich dennoch in umfangreichen Makro-Sammlungen zu ori-entieren. Aussagekräftige Grafiken und eine übersichtliche Strukturierung erleichtern den Zugriff auf definierte Schal-tungsvorlagen. Kompliziertes Klicken durch Verzeich-nisstrukturen wird abgelöst durch grafisch unterstützte Navi-gation. So kann auch der technische Vertrieb im Dialog mit dem Kunden bereits in der initialen Projektabstimmung erste Schaltungsunterlagen erstellen.

Klemmen grafisch dargestellt

Übersichtliche Schaltpläne sind das eine - aussagekräftige Auswertungen das andere. In der Version 2.2 liegt der Fokus auf der Auswertung der Klemmendaten. Automatisiert kön-nen die im Stromlaufplan hinterlegten Schaltzustände der Klemmen in den Auswertungen grafisch dargestellt werden. Insbesondere im Bereich der Energietechnik ist das höchst interessant, da hier die Schaltzustände und der detaillierte Aufbau der Klemmenleisten zentraler Bestandteil der Pro-jektdokumentation sind. Einmal im Schaltplan hinterlegt ge-neriert Eplan automatisch diese hochwertigen Klemmendo-kumente.

Smart Connecting erweitert

Was machen Konstrukteure, wenn die Schaltplanseite vor Informationen überquillt. Wenn es heißt: Kein Platz oder ein-fach kein Überblick mehr? Beim Verschieben der Schal-tungsteile mittels Copy&Paste von einer Schaltplanseite auf eine andere werden jetzt zwischen den aufgetrennten Ver-bindungen automatisch Abbruchstellen gesetzt. Alle elektri-schen Verbindungen bleiben ohne Zutun des Projekteurs erhalten. So macht das 'Aufräumen' oder das Umzeichnen von Schaltplänen Spaß. Die Kollegen in den nachgelagerten Projektphasen liefern ihrerseits durch kurze Montage- und Inbetriebnahme Zeiten auf Basis einer übersichtlichen Do-kumentation ihren Beitrag zum optimalen Projektdurchlauf.

Eplan FieldSys

Eine aussagekräftige und vollständige Projektdokumentation ist das A und O in der Automatisierungstechnik. Nicht nur im Engineering, auch für die Bereiche Montage, Inbetriebnahme und Service sind diese Unterlagen unverzichtbar. Umso besser, wenn auch die immer umfangreicher werdende Feldverkabelung einer Maschine oder Anlage direkt im Eplan Projekt dokumentiert werden kann. Mit dem neuen Modul "FieldSys" wird diese Dokumentation integraler Bestandteil des Eplan Projekts. Auf Basis eines 2D-Hallenlayouts können Kabel automatisch durch Streckennetze geroutet und Längen berechnet werden. Optimale Daten für die Kalkulation und umfassende Verlegeweg-Informationen für das Mon-tageteam vor Ort sind das Ergebnis. So lassen sich Verbin-dungen zwischen Steuerungs- und Feldkomponenten effi-zient planen und nachhaltig dokumentieren.

Kontakt

EPLAN Software & Service GmbH & Co. KG
An der alten Ziegelei 2
D-40789 Monheim
Birgit Hagelschuer
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Bilder

Social Media