Energy Storage-Konferenzmesse treibt wirtschaftliche Nutzung von Energiespeichern voran

Experten aus Wissenschaft, Industrie und Politik diskutieren praxisnahe Speicherlösungen für erneuerbare Energien
(PresseBox) (Berlin/Düsseldorf, ) Bereits heute decken erneuerbare Energien mehr als 12 Prozent des Endenergieverbrauchs und mehr als 20 Prozent des Stromverbrauchs in Deutschland. Das Gelingen oder Scheitern der Energiewende hängt deshalb nicht von der Energieproduktion ab, sondern von der Möglichkeit, große Mengen an Energie zu speichern.

Am 18. und 19. März 2013 findet die zweite Konferenz Energy Storage - International Summit for the Storage of Renewable Energies in Düsseldorf statt. Ziel ist es, Experten aus Wissenschaft, Industrie und Politik zusammenzubringen, um praxisnahe und wirtschaftlich sinnvolle Speicherlösungen für erneuerbare Energien voranzutreiben. Keynote-Reden sind u.a. geplant von Bundesumweltminister Peter Altmaier und Jeremy Rifkin, Präsident der Foundation of Economic Trends.

Auch in diesem Jahr ist der international anerkannte Wissenschaftler Prof. Dr. Eicke R. Weber, Sprecher der Fraunhofer-Allianz Energie und Leiter des Fraunhofer Instituts für Solare Energiesysteme in Freiburg, Vorsitzender des Programmkomitees. Er hatte zum Ende der Premierenveranstaltung 2012 darauf hingewiesen, dass bei der Umsetzung der Energiewende nach wie vor zu sehr in Schubladen gedacht werde. "Um die Herausforderungen der Energiewende zu meistern, kommt es darauf an, sich das große Ganze anzusehen", erklärte er. Als einen wichtigen Schritt sieht er dabei die Energy Storage-Konferenz.

Unterstützt wird Prof. Dr. Weber bei der Programmgestaltung für 2013 von weiteren renommierten Experten:

- Dr. Klaus Bonhoff, Managing Director, Nationale Organisation Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie (NOW GmbH)
- Dr. Günther Ebert, Leiter des Bereichs Elektrische Energiesysteme, Elektromobilität, Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE
- Dr. Andreas Hauer, Leiter der Abteilung Technik für Energiesysteme und Erneuerbare Energien, Bayerisches Zentrum für Angewandte Energieforschung e. V. (ZAE Bayern)
- Janice Lin, Geschäftsführende Gesellschafterin von Strategen Consulting LLC sowie Geschäftsführerin und Mitgründerin California Energy Storage Alliance (CESA)
- Prof. Dr. Volker Quaschning, Hochschule für Technik und Wirtschaft HTW Berlin
- Dr. Jens Tübke, Leiter der Abteilung Angewandte Elektrochemie, Fraunhofer-Institut für Chemische Technologie ICT

Auf der Energy Storage 2013 werden Speichertechnologien im Gesamtkontext der energiewirtschaftlichen Entwicklung betrachtet. Politische Rahmenbedingungen stehen ebenso zur Diskussion wie die Frage nach Wirtschaftlichkeit, Finanzierung und Integration der wichtigsten Speichertechnologien. Welche Speicher braucht die Energiewende? Wie sehen Geschäftsmodelle aus? Welche politische Unterstützung ist notwendig? Antworten bietet die von der Solarpraxis AG und der Messe Düsseldorf organisierte Veranstaltung, die die wichtigsten Marktteilnehmer an einen Tisch bringt.

Die Premiere stieß mit über 350 Konferenzteilnehmern aus 29 Ländern in der Branche auf großes Interesse. Auch bei der Nachfolgeveranstaltung wird wieder eine begleitende Fachausstellung das Programm abrunden. Unternehmen, die marktfähige Anwendungen und neue Konzepte im Bereich der Energiespeicherung vorstellen möchten, sind eingeladen, sich an der Fachausstellung 2013 zu beteiligen.

Das aktuelle Programm ebenso wie weitere Informationen zur Energy Storage-Konferenz sind zu finden unter: www.energy-storage-online.de.

Über die Messe Düsseldorf Gruppe:

Mit 373 Mio. Euro Umsatz im Jahr 2011 konnte die Messe Düsseldorf Gruppe ihre Position als eine der erfolgreichsten deutschen Messegesellschaften behaupten. In Düsseldorf präsentierten in diesem Jahr 28.000 Aussteller 1,4 Mio. Besuchern ihre Produkte. Mit über 50 Fachmessen, davon 24 Weltleitmessen in den fünf Kompetenzfeldern Maschinen, Anlagen und Ausrüstungen, Handel, Handwerk und Dienstleistungen, Medizin und Gesundheit, Mode und Lifestyle sowie Freizeit am Standort Düsseldorf und etwa 100 Eigenveranstaltungen und Beteiligungen im Ausland ist die Messe Düsseldorf Gruppe eine der führenden Exportplattformen weltweit. Dabei rangiert die Messe Düsseldorf GmbH auf Platz 1 in Bezug auf Internationalität bei Investitionsgütermessen: 65 Prozent der Aussteller und rund 50 Prozent der Besucher in Düsseldorf kamen 2011 aus dem Ausland, insgesamt besuchen Kunden aus 151 Ländern die Messen in Düsseldorf. Vertriebsstützpunkte in 127 Ländern (68 Auslandsvertretungen) und Kompetenzcenter in neun Ländern bilden das globale Netz der Unternehmensgruppe. Der Konzern beschäftigt im Jahresdurchschnitt 1.253 Mitarbeiter.

Kontakt

Solarpraxis Neue Energiewelt AG
Zinnowitzer Str. 1
D-10115 Berlin
Judith Hübner
Öffentlichkeitsarbeit
David Gaden
Heiko M. Stutzinger
Messe Düsseldorf GmbH
Eva Rugenstein
Desislava Angelova
Messe Düsseldorf GmbH
Social Media