Rund 230 Aussteller präsentieren saubere Lösungen und viel Know-how für eine optimierte Teile- und Oberflächenreinigung

10. Internationale Leitmesse für industrielle Teile- und Oberflächenreinigung vom 23. bis 25. Oktober 2012 in Stuttgart
(PresseBox) (Neuffen, ) Bei der 10. parts2clean vom 23. bis 25. Oktober 2012 auf dem Stuttgarter Messegelände werden rund 230 Aussteller Produkte und Services für eine optimierte Teile- und Oberflächenreinigung in der produzierenden Industrie, der Instandhaltung und dem Remanufacturing präsentieren. Ergänzend zum weltweit umfassendsten Angebot in diesem Bereich bietet das erstmals zweisprachig (deutsch – englisch) durchgeführte parts2clean Fachforum wertvolles Know-how für eine kosten- und ökoeffiziente sowie reproduzierbare industrielle Teilereinigung.

Die Sauberkeit von Bauteilen und Oberflächen ist zu einem Qualitätskriterium geworden, das in immer mehr Branchen durch vorgegebene, reproduzierbar zu erfüllende und zu dokumentierende Restschmutzwerte definiert wird. Im globalen, härter werdenden Wettbewerb geht es für Unternehmen im produzierenden Gewerbe ebenso wie in der Instandhaltung und Wiederaufbereitung darum, diese Anforderungen so kosten- und ökoeffizient wie möglich zu erfüllen. Dies lässt sich allerdings nur mit bedarfsgerecht angepassten Lösungen erreichen – bei komplexen Reinigungsaufgaben ebenso wie der Entfettung, Entgratung, Restschmutzkontrolle oder dem temporären Korrosionsschutz. Diese Lösungen bieten die rund 230 Aussteller der 10. parts2clean, die vom 23. bis 25. Oktober 2012 auf dem Stuttgarter Messegelände stattfindet.

Neuheiten und Weiterentwicklungen in allen Bereichen
Präsentiert wird das weltweit umfassendste, branchen- und werkstoffübergreifende Angebot entlang der Prozesskette der industriellen Bauteil- und Oberflächenreinigung. Dabei warten die ausstellenden Unternehmen in allen Bereichen mit zahlreichen Innovationen und Weiterentwicklungen auf. Im Mittelpunkt stehen Lösungen, die zu mehr Prozesssicherheit, Wirtschaftlichkeit und Umweltverträglichkeit beitragen. So werden im Bereich der Anlagentechnik verschiedene Lösungen vorgestellt, die einen energieeffizienteren Betrieb der Reinigungssysteme ermöglichen, darunter der erste „grüne“ Ultraschallgenerator. Für die in vielen Branchen immer wichtiger werdende Aufgabe der Kontrolle und Dokumentation der Sauberkeit warten die Aussteller ebenfalls mit Neuheiten auf. Dazu zählt beispielsweise ein kompaktes Inline-Messsystem, mit dem es erstmals möglich wird, Restschmutzanalysen nach VDA 19 fertigungsintegriert durchzuführen. In den Segmenten Reinigungsmedien, Badmonitoring und Badpflege haben die Aussteller ebenfalls Innovationen im Gepäck, beispielsweise Reiniger auf Basis nachwachsender Rohstoffe, Systeme für die effiziente Prozess- und Abwasseraufbereitung und Geräte für die Konzentrationsmessung in Flüssigkeit. Um Korrosionsschutz, Konservierung und Verpackung gereinigter Bauteile und Oberflächen effektiv und wirtschaftlich zu lösen, werden ebenfalls innovative Lösungen vorgestellt.

Zweisprachiges parts2clean Fachforum – Wissen, das sich auszahlt
Zu den Highlights der Leitmesse zählt das Fachforum. „Um auch dem international wachsenden Bedarf an Informationen rund um die industrielle Bauteil- und Oberflächenreinigung gerecht zu werden, führen wir das Fachforum in diesem Jahr erstmals zweisprachig durch. Die deutsch- beziehungsweise englischsprachigen Vorträge werden simultan übersetzt“, berichtet Hartmut Herdin, Geschäftsführer des Veranstalters fairXperts GmbH. Das Programm, dessen fachliche Koordination durch die Fraunhofer-Allianz Reinigungstechnik erfolgt, bietet wertvolles Wissen zu unterschiedlichsten Bereichen. So beschäftigen sich die Vorträge einer Session des ersten Tages mit Effizienz und Kosten in der Reinigungstechnik. Dabei werden auch Fragen wie „Wie viel darf Reinigung kosten?“ beantwortet. Im zweiten Vortragsblock werden beispielhafte Prozesslösungen unter anderem für die Reinigung vor PVD-Beschichtungen und in der optischen Industrie vorgestellt. Am zweiten Tag widmen sich vier Vorträge der ersten Session dem Thema „Reinigungsanalytik – Methoden und Systeme“. In den Referaten am Nachmittag geht es um Sonderverfahren und deren Anwendung. Vorgestellt werden beispielsweise die Kombination von Hochdruckreinigung und Atmosphärendruckplasma, Plasmareinigung in der Leiterplatten- und Elektronikfertigung, die Teilereinigung mit Licht, sowie die CO2-Schneestrahltechnik für die Reinigung in der Serienproduktion feinmechanischer und mechatronischer Produkte. „Reinigungsmedien und Korrosionsschutz“ stehen im Mittelpunkt der ersten Vortragsreihe des dritten Ausstellungstages. Thematisiert werden unter anderem „Übliche Testverfahren für temporären Korrosionsschutz, Beurteilung von Ergebnissen, Konsequenzen für die tägliche Praxis“ und „Reinigung und Reinigungsmedien in der Prozesskette, Bedeutung der verschiedenen Mediensysteme, Anwendungsbeispiele aus der Praxis“. Schwerpunkt der Vorträge am Nachmittag des dritten Messetages ist die Überarbeitung der VDA 19 – Erfahrungen und Feedback nach sieben Jahren VDA 19, Überarbeitungsbedarf aus der Sicht eines Automobilzulieferers, Automobilherstellers und Sauberkeits-Dienstleisters. Die Teilnahme am parts2clean Fachforum ist für Besucher kostenfrei. Das komplette Programm und weitere Informationen sind auf www.parts2clean.de abrufbar. Die internationale Leitmesse für industrielle Teile- und Oberflächenreinigung vom 23. bis 25. Oktober 2012 ist an allen drei Messetagen von 9.00 Uhr bis 17.00 Uhr geöffnet.

- - -
Wir freuen uns auf ein Exemplar von beziehungsweise einen Link zu allen Publikationen, in denen Inhalte dieser Presseinformation veröffentlicht werden. Vielen Dank.

Ansprechpartner für Redaktionen und zum Anfordern von Bildmaterial:


SCHULZ. PRESSE. TEXT., Doris Schulz, Journalistin (DJV),
Martin-Luther-Strasse 39, 70825 Korntal, Deutschland, Fon +49 (0)711 854085,
Fax +49 (0)711 815895, ds@pressetextschulz.de, www.schulzpressetext.de

Kontakt

fairXperts GmbH
Hauptstraße 7
D-72639 Neuffen
Doris Schulz
SCHULZ. PRESSE. TEXT
Social Media