Proofpoint kündigt die erste Lösung zur gezielten Inhaltserfassung für die eDiscovery unverwalteter Dokumente an

(PresseBox) (Hamburg, ) Proofpoint, Inc. (NASDAQ: PFPT), ein führender Anbieter von Security-as-a-Service, hat heute die Markteinführung der Proofpoint Enterprise Archive Content Collection(TM) Option für die Cloud-Archivierungslösung Proofpoint Enterprise Archive(TM) angekündigt. Mit ihr können die leistungsfähigen Möglichkeiten von Proofpoint bei eDiscovery und Legal Holds über E-Mails hinaus nun auch auf eine Vielzahl von Dokumenten im erweiterten Unternehmen angewandt werden. Die äußerst gezielte Inhaltserfassung erkennt schnell und präzise Informationen, die an Orten wie Desktop und mobilen Festplatten, gemeinsamen Laufwerken, externen Festplatten und Microsoft SharePoint gespeichert sind.

Sie ermöglicht Unternehmen die einfache Verwaltung und Durchsetzung von Legal Holds unabhängig davon, wo sich diese Inhalte im Unternehmen befinden.

Die Möglichkeit, verteilte Inhalte mittels Proofpoint Enterprise Archive Suchabfragen ausfindig zu machen und zu sammeln, ist für Rechts- und IT-Abteilungen von Unternehmen aus zwei Gründen von großer Bedeutung:

- In der heutigen Welt befinden sich Inhalte, die für die eDiscovery relevant sein können, nicht nur in einfach strukturierten Systemen wie E-Mails, Instant Messaging und SharePoint, sondern auch in zunehmendem Maße in sozialen Netzwerken, unverwalteten gemeinsamen Laufwerken, externen File-Sharing-Diensten und einzelnen Laptops, Smartphones und Tablets. Daher sind umfassende, über E-Mails und IM hinausgehende Suchfähigkeiten entscheidend.
- Wenn die eDiscovery-Suche nicht gezielt erfolgt, findet sie große Mengen an Dokumenten, die gefiltert und dann von Hand in einem langsamen und kostenintensiven Prozess sortiert werden müssen. Zudem setzt eine breitangelegte eDiscovery-Suche Unternehmen der Gefahr aus, dass Dokumente offengelegt werden, die negative Auswirkungen auf die rechtlichen Ziele der Suche haben können. Mit Proofpoint Enterprise Archive Content Collection in Verbindung mit Proofpoint Enterprise Governance werden nur relevante Dokumente und Dateien ins Archiv gezogen.

Kostengünstiger und effizienter

"Die neue Content Collection Option für Proofpoint Enterprise Archive ist das Ergebnis unserer umfassenden und anhaltenden Anstrengungen im Bereich der Verwaltung aller unstrukturierten Informationen", so Michael Scheffler, Director Sales CEMEA bei Proofpoint. "Dank dieses Werkzeugs in Verbindung mit Proofpoint Enterprise Governance benötigen Unternehmen keine umfangreichen Archive mehr, in denen alles Mögliche gespeichert wird. Gleichzeitig wird sichergestellt, dass relevantes Material bei Bedarf jederzeit für die eDiscovery zur Verfügung steht. Dieser Ansatz ist kostengünstiger und effizienter."

Agenten auf dem Alert

Die Content Collection Option arbeitet mit Proofpoint Enterprise Governance Agenten zusammen, die an einem oder mehreren Speicherorten im Firmennetzwerk installiert sind und oftmals bestimmte Aufgaben wie die Überwachung von auf gemeinsamen Laufwerken, SharePoint oder sogar einzelnen Laptops gespeicherten Inhalten übernehmen. Die Agenten überwachen den Dokumentenfluss und kommunizieren mit der cloudgestützten Intelligenz von Proofpoint, die für jedes Dokument eine allgemeine Übersicht des Inhaltes und der Attribute wie Größe, Alter, Ersteller, Verwahrstelle, Typ, Änderungsdaten von Speicherorten, Ordnernamen und weiterem unterhält.

Wenn ein Administrator einen Erfassungsbefehl ausgibt, z.B. für alle MS-Word-Dokumente, mit denen Max Mustermann zwischen dem 3. April und dem 16. Mai 2012 in Berührung gekommen ist, kopieren die Agenten alle entsprechenden Dateien auf einen im Content Collection Modul angegebenen Eingangsspeicherort, von dem sie das Modul mit einer entsprechenden Angabe zum Legal Hold an Proofpoint Enterprise Archive senden. Alle Dokumente sind verschlüsselt und können unter Verwendung eines der oben aufgeführten Attribute durchsucht werden. Wenn ein Legal Hold endet, werden die Dateien vom Archiv unter Sicherstellung der Compliance mit den rechtlichen Richtlinien entsorgt.

Ein innovativer Markt

In Zusammenarbeit mit Proofpoint Enterprise Governance richtet sich das Content Collection Modul an Unternehmen, die Compliance bei Rechtssachen und gesetzlichen Bestimmungen verwalten müssen.

Preise und Verfügbarkeit

Die Content Collection Option für Proofpoint Enterprise Archive soll in den nächsten 30 Tagen erhältlich sein. Der Preis für Proofpoint Enterprise Archive mit dem Content Collection Modul hängt von der Gesamtspeicherkapazität pro Jahr ab. Proofpoint berät seine Kunden hierzu individuell.

Kontakt

Proofpoint
Landsberger Straße 302
D-80687 München
Michael Scheffler
Proofpoint
Social Media