MAPAL HTC – das Spannfutter für alle Anwendungen

(PresseBox) (Aalen, ) Die Anforderungen an Spannfutter sind unterschiedlich. Bei Schlichtoperationen kommt es vor allem auf eine hohe Rundlaufgenauigkeit an. Schruppoperationen erfordern zusätzlich eine hohe Drehmomentübertragung. Das MAPAL High Torque Chuck HTC ist auf all diese Aufgaben abgestimmt. Es erfüllt alle Kriterien, die an ein modernes Universalfutter für die Hochleistungszerspanung gestellt werden.
MAPAL stellt auf der AMB eine Weiterentwicklung des bereits 2009 vorgestellten, auf dem Hydrodehnprinzip aufgebauten HTC Spannfutters vor. Besondere Aufmerksamkeit galt bei dieser Weiterentwicklung den, bei der Hochleistungszerspanung aber auch bei der Trockenbearbeitung und der Minimalmengenschmierung, auftretenden Temperaturen.
Bei entsprechenden Untersuchungen und Messungen wurde die Beanspruchung durch die hohen Haltekräfte und die auftretende Prozesswärme analysiert. So werden beim Volumenfräsen am Werkzeugschaft Temperaturen von 170°C und mehr erreicht. Diese Wärme geht natürlich auch in das Spannfutter über. Das Öl in den Spannkammern wird erwärmt, dehnt sich aus und die Haltekraft nimmt mit steigender Temperatur zu. Durch besondere konstruktive Vorkehrungen ist beim MAPAL HTC Spannfutter sichergestellt, dass der steigende Druck das Futter nicht überlastet.
Die bekannten, positiven Eigenschaften des MAPAL HTC Spannfutters blieben bei der Weiterentwicklung für noch mehr Spannsicherheit selbstverständlich erhalten. Die präzise Rundlaufgenauigkeit von < 3 µm sichert eine hohe Werkzeugstandzeit. Der Werkzeugwechsel erfolgt über das einfache Betätigen der Spannschraube ohne spezielle Zusatzgeräte. Die Hydrodehntechnologie mit den beiden Ölkammern bietet als entscheidenden Vorteil die, besonders beim Fräsen, wichtige Dämpfung. Unverändert bleiben auch die hohen Haltekräfte die für die Volumenzerspanung benötigt werden. Durch die spezielle Verbindungstechnologie von Buchse und Grundkörper sowie durch abgestimmte Betätigungselemente wird ein höherer Öl- beziehungsweise Spanndruck erzielt. Dadurch können Drehmomente von 550 Nm (bei Durchmesser 20 mm) gesichert übertragen werden.
Das Standardprogramm umfasst die Aufnahmen HSK-A 63 und 100, SK40 sowie BT 40. Als weitere Ergänzung gibt es in den Größen HSK63, 100 und SK 50 eine kurze schwere Ausführung im Durchmesser 20 und 32, die noch kompakter baut. Das HTC spannt Werkzeuge mit einem Schaftdurchmesser von 6,00 mm bis 32,00 mm. MAPAL Reduzierhülsen vergrößern die Flexibilität im Spanndurchmesser zusätzlich.

Kontakt

MAPAL Dr. Kress KG
Obere Bahnstr. 13
D-73431 Aalen
Mieke Schwenninger
PR
Hermann Steidle
Marketingleiter
Social Media