Dänische Contino-Gruppe rüstet Fuhrpark komplett mit Transics-Telematik aus

Contino-Auftrag stärkt Transics-Position auf dänischem Transportmarkt
Ingo De Schrijver aus der Transics-Zentrale in Belgien (links) mit Peter Frost Rasmussen, Contino Transport A/S, Transics-Dänemark-Vertreter Christian Johnstad-Möller, und Allan Jepsen, CEO Contino Group A/S, nach dem Vertragsabschluss (PresseBox) (Ypern/Belgien, ) Transics, der Experte in Sachen Flottenmanagement, baut seine Position auf dem skandinavischen Transport- und Logistikmarkt weiter aus. Nach Mitteilung des Unternehmens werden kurzfristig mehr als 300 Contino-LKW mit TX-Max-Bordcomputern ausgestattet und dadurch nahtlos in die vorhandenen IT-Lösungen der Spedition integriert.

Mit Sitz in der grenznahen Transport- und Logistikdrehscheibe Padborg setzt die Contino-Gruppe im Verkehr von und nach Dänemark bzw. zwischen europäischen Drittländern eine moderne Großflotte und adäquate Technologie ein. Contino ist nach eigenen Angaben davon überzeugt, dass Transics seine Effizienz steigern, die Kosten senken, den Kundendienst verbessern und die Auswirkungen seiner Aktivitäten auf die Umwelt reduzieren wird.

Nach monatelangen, intensiven Tests hat sich gezeigt, dass die Flottenmanagementlösungen von Transics perfekt zu dieser Strategie passen. Contino war angetan von der modernen Funktion und der einfachen Integration der TX-Max-Bordcomputer von Transics und beschloss, seine bestehende Lösung zu ersetzen und TX-Max-Geräte in allen LKW zu installieren.

Spediteur überzeugt von TX-Eco und TX-Docscan

Nicht nur die von Transics angebotenen Basisfunktionen für das Flottenmanagement, wie zum Beispiel Standortbestimmung und schnelle Kommunikation zwischen Disponenten und Fahrern, überzeugten Contino. Punkten konnte Transics bei dem dänischen Transportunternehmen vor allem mit Zusatzfunktionen wie TX-Eco und TX-Docscan.

„Bei Contino sind wir bestrebt, die Umwelteinflüsse unserer Aktivitäten so gering wie möglich zu halten. TX-Eco ist ein zeitgemäßes Instrument, das unseren Fahrern dabei hilft, Kraftstoffverbrauch und -kosten zu senken und die Umwelt zu schonen,“ erklärt Allan Jepsen, CEO der Contino Group. „Der mit dem Bordcomputer verbundene mobile Scanner TX-Docscan ermöglicht es unseren Fahrern, alle Dokumente direkt in ihrer Kabine zu scannen und ins Büro zu schicken. Dadurch können wir schneller fakturieren - und sparen somit noch einmal Geld.“ Auch das Modul für die Lenk- und Ruhezeiten und die Übersetzungsfunktionen waren für Contino besonders interessant.

Nahtlose Integration in vorhandenes ERP-System

Ein weiteres Argument für Transics ist die Web-Services-Plattform, die für eine benutzerfreundliche und schnelle Integration des Flottenmanagementsystems in andere Softwarepakete sorgt. Die Backoffice-Software TX-CONNECT wird nahtlos ins ERP-System von Contino integriert.

Mund-zu-Mund-Reklame in Dänemark

Transics-CEO Walter Mastelinck: „Contino ist ein bedeutender Akteur auf dem skandinavischen Markt. Dieser neue Vertrag wird unseren Vorsprung in Sachen Flottenmanagement unterstreichen und unser Standbein in Dänemark und den anderen skandinavischen Ländern verstärken.“

Kontakt

Transics Deutschland GmbH
Am Lindener Hafen 21
D-30453 Hannover
Heiko Janssen
Sales Manager Germany
Tinne Baele
Transics International N.V.
Marketing Communications Manager

Bilder

Social Media