Antwort auf schlechte Antwortzeiten: BVQ zur optimalen Speicherauslastung

Der Systemintegrator SVA GmbH bietet ab sofort mit der Business Volume Qualicision Software (BVQ) einen Herz-Kreislauf-Check für virtualisierte Speichersysteme
(PresseBox) (Wiesbaden, ) Ein klassisches Problem in der Datenverarbeitung ist der Peak - und zwar der Latenzzeitpeak: In einer Phase von wenigen Minuten oder vielleicht auch nur Sekunden werden Server durch hohe Antwortzeiten ihres Speichers ausgebremst, und das ohne direkt erkennbaren Grund. Resultat ist im einfachsten Fall entnervte Anwender oder Administratoren und im schlimmsten Fall der Absturz von Servern oder virtuellen Maschinen. Der Grund für Peaks liegt immer in einer lokalen Überlastung, deren Ursache oft so tief im System versteckt ist, dass man sie nicht lokalisieren und beseitigen kann.

Peaks sind Risikofaktoren, und je häufiger und länger sie auftreten, desto riskanter sind sie.

Die SVA System Vertrieb Alexander GmbH, einer der größten IBM Business Partner Deutschlands, hat ihre Softwarelösung Business Volume Qualicision (BVQ) jetzt mit neuen Methoden ausgestattet, mit denen die Ursachen von Peaks im Speichersystem oder im nahen Umfeld des Speichersystems schnell gefunden werden können: Dem Herz-Kreislauf-Check für IBM SAN Volume Controller und Storwize V7000. Alle Anwender dieser IBM Speichersysteme können einmalig an diesem Programm teilnehmen.

Der SVC/V7000 Herz-Kreislauf-Check überprüft den Speicher auf die typischen Risikofaktoren, die zum Auftreten von Peaks führen können. Der Umfang dieser Maßnahme umfasst eine Langzeiterfassung der Leistungsdaten des Speichers durch BVQ inklusive Auswertung dieser Messwerte durch einen Speicherexperten.

Kontakt

SVA System Vertrieb Alexander GmbH
Borsigstraße 14
D-65205 Wiesbaden
Natalie Piontek
Öffentlichkeitsarbeit
Leitung
Michael Pirker
BVQ
Social Media