Räumen statt Blasen schont Teile und verbessert den Prozess

Feintool präsentiert Räumsystem für schnelle, lageorientierte Teileausbringung ohne Beschädigung
Durch die Feintool Räumsysteme werden die Werkstücke nach dem Feinschneiden ohne Beschädigungen weitergegeben. (PresseBox) (Lyss, ) Die Feintool Technologie AG zeigt auf der EuroBLECH neuentwickelte Räumsysteme für ihre Feinschneidpressen. Gleich mehrere verschiedene Lösungen, die in Werkzeuge oder Maschinen integriert werden, sorgen so für eine schnelle Teileausbringung ohne jegliche Beschädigungen an Funktions- oder Sichtflächen. Die lageorientierte Weitergabe der Teile an nachgeordnete Prozessschritte erhöht den Automatisierungsgrad des Gesamtprozesses. Durch geringere Lärmentwicklung gegenüber dem Ausblasen und keinerlei Ölnebel können Anwender auch den steigenden gesetzlichen und ökologischen Anforderungen gerecht werden.

„Mit den neuen Räumsystemen für unsere schnellen Feinschneidpressen lassen sich Teile prozesssicher ohne Oberflächenschäden ausbringen und lageorientiert einer automatisierten Weiterverarbeitung zuführen“, versichert Peter Geisser. „Anwender profitieren aber noch weitaus mehr gegenüber dem Ausblasverfahren“, so der Marketingchef der Feintool Technologie AG weiter. Auf der EuroBLECH präsentiert Feintool einfach zu integrierende, vollautomati-sche Räumsysteme für alle drei Produktreihen des Marktführers. Basis der Räumtechnologie sind am Pressentisch oder am Ständer montierbare Antriebskonsolen, die in die Pressensteuerung integriert werden. Ausgereifte Schiebertechnik als Einfachschieber oder Doppelstockschieber kann auf Werkzeugblock oder Wechselplatte montiert werden. Die Räumsysteme gibt es für Feinschneidpressen mit HFA-, X-TRA- oder XFT-Technologie.

Prozessautomation auch für Sichtteile

Mit der neuen Räumergeneration werden feingeschnittene Teile vollautomatisch lagerichtig und lagegleich aus dem Werkzeugraum entnommen und übergabegerecht sowie schonend einer Weiterverarbeitung zugeführt. Das Räumen macht dabei die Geschwindigkeit der Feinschneidpressen mit und schränkt die Leistungsfähigkeit nicht ein. Die Schieber laufen auf reibungsarmen Rollen mit Linearführungen. Eine Schnellkupplung für rasches Umrüsten minimiert die Rüstzeiten. Die Räumsysteme können je nach Werkstück und je nach Einbindung in einen Gesamtprozess jederzeit an- und abgekuppelt werden. Die Justierung auf Schneidplattenniveau gelingt ebenso schnell und einfach. So ist jederzeit ein Wechsel zwischen Räume- und Ausblassystemen möglich.

Durch die Feintool Räumsysteme werden die Werkstücke nach dem Feinschneiden ohne Beschädigungen wie beispielsweise Schlagstellen weitergegeben. Die Trennung von Werkstück und Butzen nach verschiedenen Konzepten gelingt sicher und zuverlässig. Durch die hohe Prozesssicherheit verspricht der Hersteller eine weitere Erhöhung des Automatisierungsgrades. Darüber hinaus ist die Teileausbringung durch Räumen sauber sowie umweltfreundlich und gesundheitsschonend für die Mitarbeiter. Der Luftverbrauch ist sehr viel geringer als bei Ausblassystemen, es entsteht kein Ölnebel und die Lärmentwicklung ist deutlich geringer. So können Anwender auch die ständig steigenden gesetzlichen und ökologischen Anforderungen
erfüllen.

354 Wörter, 2.983 Zeichen
Bei Abdruck bitte zwei Belegexemplare an SUXES, Stuttgarter Straße 14, 70736 Fellbach

Kontakt

Feintool International Management AG
Industriering 8
CH-3250 Lyss
Peter Geisser
Marketing Services

Bilder

Dateien

Social Media