Präzisions-Lichtmessgerät mit neuer Methode zur optischen Streulichtreduzierung

GL SPECTIS 8.0 (PresseBox) (Weilheim/Teck, ) Mit GL SPECTIS 8.0 bietet GL Optic jetzt ein einzigartiges Lichtmessgerät für die Spektralmessung auf Laborniveau mit den Qualitätseigenschaften eines hochempfindlichen CCD Sensors und der revolutionären, neu entwickelten Methode zur optischen Streulichtreduzierung an. Es zeichnet sich durch eine hohe Empfindlichkeit, präzise Kalibration und einfache Bedienbarkeit aus. GL Optic - eine Marke von Just Normlicht aus Weilheim/Teck - hat sich in kürzester Zeit zu einem Spezialanbieter der Lichtmesstechnik entwickelt. Renommierte Unternehmen der Lichtbranche nutzen bereits die miniaturisierten Geräte im flexiblen täglichen Einsatz.

In diesem Messgerät kommen die neuesten Technologien zum Einsatz, wie das Transmissions-Beugegitter aus Silizium. Deren Charakteristik ermöglicht die Verwendung einer sehr kurzen Integrationszeit für hochpräzise Messungen und ist damit auch für die Prozesskontrolle in schnellen Produktionsanlagen geeignet. Der gekühlte Back-thinned-CCD Sensor mit 2048 x 128 Pixeln erlaubt eine sehr hohe Lumineszenz-Ausbeute über einen weiten Spektralbereich. Dadurch erhält man präzisere Messungen mit geringerem Rauschanteil im gesamten Spektralbereich von 300 bis 800 nm (in Kürze auch im erweiterten Bereich von 200 bis 1100 nm). Durch die hohe optische Auflösung von nur 1 nm bei einem Messintervall von 0,33 nm lassen sich auch schmalbandige Leuchtmittel präzise und schnell messen.

Eine weitere Besonderheit ist das System zur erweiterten Streulicht Reduzierung "OSR" für das GL Spectis 8.0, das gleichzeitig die optischen Elemente, die verwendete Elektronik und die Berechnungsmethoden betreffen. Die optische Plattform des Gerätes verwendet Transmissions-Beugegitter, da diese präziser sind und erheblich weniger Streulicht produzieren als Reflektionsbeugegitter, die in den meisten Spektrometern zum Einsatz kommen. Zusätzlich verwendet GL Optic einen Bandpass-Filter, um die Streulichteffekte zu kontrollieren. Mit einem hauseigenen Verfahren wird das restliche Streulicht erkannt und über die Software kompensiert. Mit diesen "OSR"-Maßnahmen lässt sich das Streulicht physikalisch bereits um 80 Prozent reduzieren. Die restlichen 20 Prozent werden mit Hilfe von mathematischen Berechnungen über die Software eliminiert. Damit erreicht das GL Spectis 8.0 eine Qualitätsklasse, wie sie sonst nur von deutlich teureren Messgeräten erreicht werden.

Für das GL Spectis 8.0 steht vielfältiges Zubehör zur Verfügung. Die 1100 mm Ulbricht-Kugel GL Opti Sphere 1100 z.B. dient zur Charakterisierung von LED Modulen und Leuchten nach CIE 127:2007. Diese ist mit drei Ports ausgestattet: für die Aperture mit 168mm, für eine Hilfslichtquelle zur Kompensation der Selbstabsorption sowie dem Anschluss für das Messgerät.

Anwendungen für das GL Spectis 8.0

- Messung unterschiedlicher Lichtquellen: Halogen, Leuchtstofflampen
- Messung optischer Filter
- LED Charakterisierung nach CIE 127:2007
- Display und OLED Messungen

Technische Merkmale des GL Spectis 8.0

- Optische Streulichtreduzierung (OSR): 3*10E-4
- Spektralbereich: 300-800 nm
- Detektor: Der gekühlte Back-thinned-CCD Sensor (5 °C)
- Pixelanzahl: 2048 x 128
- Physikalische Auflösung: ~ 0.33 nm
- Halbwertbandbreite (FWHM): 1 nm
- Messunsicherheit dom. Wellenlänge ± 0.2 nm
- Integrationszeit. 10 ms to 10 s
- A/D Wandler: 16 bits
- Rauschabstand: 2000:1
- Spektroradiometrische Genauigkeit: ± 3%
- Messunsicherheit Farbort Koordinaten (x,y): ± 0.0010
- Glasfaseranschluss: SMA905D
- PC Interface: USB 2.0 Standard
- Stromverbrauch: 35 VA Max
- Zulässige Umgebungstemperatur: 5-35 °C
- Abmessungen (HxBxT): 220x175x320 mm
- Gewicht: 7.1 kg

Besuchen Sie GL OPTIC auf der electronica 2012: Halle A1, Stand 671

Kontakt

JUST NORMLICHT GmbH
Tobelwasenweg 24
D-73235 Weilheim/Teck
Paul-Thomas Hinkel
pth-mediaberatung GmbH

Bilder

Social Media