Erfolgreiche "Garagen-Gründer" in Berlin geehrt

Projekte aus Deutschland und Österreich erhalten Preisgelder von 150.000 Euro
(PresseBox) (Berlin, ) .
- 25 Geschäftsideen auf dem Entrepreneurship Summit ausgezeichnet
- 177 Projekte erreichen finale Phase und spielen über 320.000 Euro mit "Crowdfunding" ein
- Über 1.100 Anmeldungen beim Wettbewerb von Stiftung Entrepreneurship, Indiegogo und Google
- Von Dortmund bis Groß-Gerau, von Berlin bis Wien - hier steht die "Gründer-Garage"

Die "Gründer-Garage" feiert ihre Gewinner. Auf dem Entrepreneurship Summit in Berlin werden heute die erfolgreichsten 25 Geschäftsideen ausgezeichnet. Insgesamt hatten sich über 1.100 Gründer und Kreative beim Wettbewerb von Stiftung Entrepreneurship, Indiegogo und Google angemeldet. 177 Ideen aus Deutschland und Österreich erreichten die finale Projektphase und spielten dort bis Ablauf des Wettbewerbs mit "Crowdfunding" über 320.000 Euro ein. Die "Gründer-Garage" ist der erste Wettbewerb für angehende Unternehmer, der Training, Finanzierung und Gewinne aus einer Hand bietet.

Insgesamt teilen sich 25 Projekte das von Google gestiftete Preisgeld von 150.000 Euro. Die Übersicht der Gewinner finden Sie bitte hier. Die meisten entfallen auf den Bereich Jungunternehmen und soziale Projekte. Des weiteren werden Geschäftsideen aus Kunst und Kultur, Medien, Sport und Technologie ausgezeichnet. Alle Gewinner hatten beim "Crowdfunding" ihr Finanzierungsziel erreicht und dürfen sich nun über ein Preisgeld in gleicher Höhe ("matching") freuen. Der maximal pro Projekt ausgeschüttete Gewinn lag bei 10.000 Euro.

Da wegen der großen Zahl der erfolgreichen Projekte die insgesamt verfügbare Gewinnsumme überschritten wurde, entschied am Ende auch der sogenannte "Gogo-Faktor" über die Rangfolge der Gewinner. Dieser wurde von Indiegogo entwickelt und lässt 20 Kriterien in die Bewertung crowdfinanzierter Projekte einfließen wie beispielsweise die Zahl der Unterstützer oder das Interesse an der betreffenden Kampagne.

Dr. Max Senges, Projektleiter "Gründer-Garage" bei Google: "Unsere Initiative hat gezeigt, dass Deutschland noch immer das Land innovativer Ideen und Unternehmungen ist. Um daraus funktionierende Geschäftsmodelle zu entwickeln, brauchen Gründer Kompetenz und Kapital. Das Internet bietet für beides wirksame Instrumente, auch dies hat die Gründer-Garage unter Beweis gestellt."

Prof. Günter Faltin, Vorstand der Stiftung Entrepreneurship: "Wir brauchen Innovationen in allen Feldern der Gesellschaft. Daher der Wettbewerb als Forum für solche unternehmerischen Initiativen. Die hohe Beteiligung im Entrepreneurship Campus und die Vielfalt der vorgestellten Ideen und Kampagnen übertrafen alle Erwartungen."

Im Rahmen der "Gründer-Garage" erhielten die Teilnehmer zunächst ein kostenloses Online-Training, das durch die Stiftung Entrepreneurship bereit gestellt wurde. Das Programm lehrt Methoden und Techniken, um Ideen systematisch zu tragfähigen Geschäftskonzepten auszuarbeiten. Nach Abschluss des Trainings sammelten die Teilnehmer bei der "crowd", also kleinen und großen privaten Förderern, ihr erstes eigenes Kapital ein. Dies erfolgte über die "Crowdfunding"-Plattform Indiegogo, die im Rahmen des Wettbewerbs erstmals auf dem deutschen Markt angeboten wurde.

"Congratulations to all the participants of Grunder Garage," says Danae Ringelmann, Co-Founder of Indiegogo. "You were part of history, as this competition demonstrated several industry "firsts" for an entrepreneurial competition - the first time there was an education, crowdfunding and matching funds component where winners were picked in a 100% meritocratic fashion. Our goal was to empower the best creative and business talent in Germany and it's thrilling to know that we've enabled all of the participants to take their ventures to the next level."

Die Plattform mit den Trainingsmodulen und die neue deutsche Seite von Indiegogo stehen allen Interessierten auch nach Ende des Wettbewerbs zur Verfügung. Über eine etwaige Wiederholung der "Gründer-Garage" im neuen Jahr werden sich die drei Partner zu gegebener Zeit verständigen.

Partner der "Gründer-Garage"

Stiftung Entrepreneurship: Die Stiftung Entrepreneurship wurde 2001 gegründet, um mehr Menschen für das Thema Unternehmensgründung zu interessieren - auch solche, denen der Bereich des Unternehmerischen bisher fremd ist. Entrepreneurship stellt eine kreative und mit Wagemut verbundene Aktivität dar. Hierzu sind besondere kulturelle Bedingungen, Vorbilder und Einstellungen notwendig, die unternehmerische Initiativen unterstützen und die Haltung, etwas zu unternehmen, selbstverständlicher werden lassen. Entrepreneurship bietet die Chance, mit unkonventionellen Ideen und Sichtweisen zu arbeiten und gerade damit erfolgreich am Wirtschaftsleben teilzuhaben und etablierte Strukturen aufzubrechen. Dieses Verständnis von Entrepreneurship geht über bisherige Traditionen hinaus: Entrepreneurship als offene, zu schöpferischem Handeln einladende Angelegenheit.

Indiegogo: Indiegogo ist die weltweit führende Crowdfunding-Plattform, die es jedem ermöglicht, überall und immer, Kapital für vielfältige Projekte zu sammeln. Seit der Gründung im Januar 2008 hat Indiegogo Menschen aus der ganzen Welt in die Lage versetzt, Crowdfunding-Kampagnen durchzuführen. Jeden Monat werden über die Plattform Millionen von Dollar verteilt. Indiegogo demokratisiert die Art und Weise, wie Menschen alle möglichen Projekte finanzieren - egal ob kreative, unternehmerische oder gesellschaftliche Anliegen. Der Hauptsitz von Indiegogo ist San Francisco, weitere Büros gibt es in Los Angeles und New York.

Kontakt

Google Germany GmbH
ABC-Straße 19
D-20354 Hamburg
Dr. Ralf Bremer
Google Germany GmbH
Barbara Hoppe
Stiftung Entrepreneurship
Rose Levy
Indiegogo
Social Media