Eine Hommage an das FineArt Papier von Hahnemühle

Hahnemühle Papier mit gerissenem Büttenrand (PresseBox) (Hilpoltstein, ) Hahnemühle ist der Hersteller, der in einem Atemzug mit dem besten Papier genannt wird. Weltweit ist Hahnemühle an der Spitze der Papierhersteller – für Fotografen, Künstler und Bild - Restauratoren.

Im FineArt Bereich fing alles damit an, dass edle Kunstwerke als Reproduktionen auf das selbe Papier wie das originale Kunstobjekt gedruckt wurde. Seit 1997 ist dieser Bereich nun stetig gewachsen und nicht nur Restauratoren, sondern auch Fotografen lernten dieses außerordentliche Papier kennen und zu schätzen.

Durch die einzigartige Optik und Haptik der verschiedenen Hahnemühle Papiere haben sich in der Fotoszene ganz neue Gefühle mit den Bildern ausdrücken lassen, da die Höhen – und Tiefen der Bilder eine ganz neue Bedeutung bekamen.

Das Hahnemühle FineArt Sortiment umfasst viele Papiere und Leinwände (Canvas) und ist gleichermaßen beliebt für Reproduktionen, Fotografien und andere Kunstprojekte.

Um die edlen Papiere auch als Fotopapier nutzen zu können hat man den FineArt Papieren durch Beschichtungen den letzten Schliff verpasst. Trotzdem oder genau deshalb wird Tradition im Hause Hahnemühle groß geschrieben. So wird seit vielen Jahrhunderten das Papier aus Zellstoff, Lintersfasern der Baumwolle und Quellwasser erzeugt.

Die Herstellungsverfahren erschließen sich traditionell aus dem Rundsiebverfahren oder über die Langsiebmaschine.

Traditionell muss aber nicht gleich langweilig heißen, so ist es die Firma Hahnemühle die sich immer wieder etwas neues oder anderes einfallen lässt.

So jetzt zum Beispiel das Digital FineArt Papier von Hahnemühle mit gerissenem Büttenrand. Zur Auswahl gibt es die Papiere Photo Rag 308 g/m², William Turner 310 g/m² und Museum Etching 350 g/m². Der echte Büttenrand umfasst alle vier Seiten und erweist sich für den Betrachter als edel und anmutig zu gleich. Erhältlich sind diese Papiere in den Formaten DIN A3+ und DIN A2. Da es sich hierbei um FineArt Inkjet Papiere handelt ist die Moderne mit der Tradition perfekt vereint.

Ob man sich nun für dieses Papier entscheidet oder doch lieber ein anderes Hahnemühle Papier wählt, ob auf dem eigenen Drucker gedruckt wird, oder ob man drucken lässt, ist alles weniger entscheidend, so lange mit Pigmentfarbe gedruckt wird. Somit bekommt man nicht nur ein strahlendes Bild, sondern auch eins, das besonders lange schön bleibt.

Kontakt

multicom-media GmbH
Marquardsholz B18-1
D-91161 Hilpoltstein
Armin Lastinger
Druck und Papier
Produktmanager
Julia Bradl
Marketing

Bilder

Social Media