Gambro und Novalung kooperieren, um neue Therapieoptionen für die Kohlendioxid-Entfernung in der Intensivmedizin zu entwickeln

(PresseBox) (Heilbronn, ) Gambro und Novalung, zwei führende Unternehmen im Bereich der extrakorporalen Organunterstützung vereinen ihre Kräfte, um eine neue Therapieoption für die Intensivmedizin einzuführen.

Patienten auf Intensivstationen sind in einem kritischen Zustand und oft von organunterstützenden Behandlungen abhängig, dazu zählen künstliche Beatmung oder die kontinuierliche Nierenersatztherapie (CRRT). PrismaFlex® von Gambro ist das weltweit meist genutzte System für alle kontinuierlichen Nierenersatztherapien sowie für Leberunterstützungsverfahren. Mit der Partnerschaft von Novalung und Gambro wird die einzigartige Membran-Gasaustauschtechnologie von Novalung in das Prismaflex®-System integriert und damit das therapeutische Spektrum um die Kohlendioxid-Entfernung erweitert. Einfache und verlässliche Kohlendioxid-Entfernung, eingebettet in ein etabliertes Blutreinigungssystem, ist eine bislang noch fehlende Therapiemöglichkeit im Bereich der Intensivmedizin. Das Verfahren erleichtert eine lungenprotektive mechanische Beatmung und beschleunigt den Heilungsprozess der erkrankten Lunge, was wiederum den Aufenthalt in der Intensivstation verkürzen kann.

Guido Oelkers, Präsident und Vorstandsvorsitzender von Gambro: "Gambro und Novalung sind zwei starke Partner mit globaler Präsenz. Gambro ist führend im Bereich der kontinuierlichen Nierenersatztherapie und Novalung besitzt führende Kompetenzen bei lungenunterstützenden Verfahren. Unser Ziel ist es, unser Therapieangebot für die Intensivmedizin zu erweitern. Durch unsere Partnerschaft mit Novalung können wir Krankenhäusern und Pflegedienstanbietern verschiedene organunterstützende Alternativen anbieten, die auf demselben medizinischen Gerätesystem basieren. Darüber hinaus verbessern wir gleichzeitig die Therapieoptionen für Patienten mit akutem Lungen- oder Nierenversagen."

Josef Bogenschütz, Sprecher der Geschäftsführung Novalung: "Gambro und Novalung sind die ersten Unternehmen, die Organersatztherapien für Lungen und Nieren miteinander verbinden. Die weltweit meist genutzte Gerätebasis für CRRT von Gambro kombiniert das Angebot organunterstützender Therapien für die Intensivmedizin beider Unternehmen in idealer Weise."

Georg Matheis, Geschäftsführer von Novalung: "Wir freuen uns auf die Partnerschaft mit Gambro. Zusammen können wir eine zusätzliche Möglichkeit der Lungenbehandlung bieten, bei der Kohlendioxid aus dem Blut entfernt wird, was Komplikationen bei der invasiven mechanischen Beatmung reduzieren wird. Wir glauben, dass sowohl die Patienten als auch die medizinischen Einrichtungen davon profitieren."

Die Unternehmen arbeiten in einem fortgeschrittenen Stadium der Entwicklung zusammen. Erste klinische Anwendungen sind für Anfang 2013 geplant und die Produkteinführung ist für die zweite Hälfte 2013 vorgesehen.

Hintergrundinformationen

Die Therapie:

Bei dieser Therapie soll Kohlendioxid direkt aus dem Patientenblut entfernt werden. Wenn die Lunge versagt und ihre Funktion erheblich beeinträchtigt ist, wird das Kohlendioxid außerhalb des Körpers über ein Gerät - einem so genannten Membranventilator - entfernt (extrakorporaler Gasaustausch). Zusätzlich kann mit dieser Therapie der pH-Wert (Säure/Base-Gleichgewicht) des Blutes unabhängig von der Lungenfunktion reguliert und eine verlässliche lungenschonende Beatmung (< 6 ml/kg appliziertes Atemzugvolumen) bei Patienten auf der Intensivstation durchgeführt werden. Beatmungsbedingte Komplikationen (beatmungsassoziierter Lungenschaden (VALI), beatmungsassoziierte, nosokomiale Lungenentzündung (VAP), beatmungsinduzierter Zwerchfellschaden (VIDD)) werden reduziert und der Beatmungszeitraum verkürzt.

Über Prisma®- und Prismaflex®-Systeme:

Gambro hat die Prisma®- und Prismaflex®-Systeme entwickelt und eingeführt, um eine hoch entwickelte Behandlung von Nierenpatienten in kritischem Zustand (akutes Nierenversagen) zu behandeln, die eine kontinuierliche Nierenersatztherapie (CRRT) benötigen. Gambro ist ein Vorreiter und global führendes Unternehmen in der Behandlung solcher Patienten. Das Prisma®-System, das 1995 in Europa eingeführt wurde und 1997 in den USA, war das erste automatische, integrierte System, das speziell für die gesamte Bandbreite der CRRT entwickelt wurde sowie den therapeutischen Plasmaaustausch (TPE). Das Prismaflex®-System, die nächste Generation für die kontinuierliche Nierenersatztherapie wurde im Jahr 2004 in Europa und im Jahr 2005 in den USA eingeführt.

Über Gambro:

Gambro ist ein weltweit agierendes Medizintechnikunternehmen und führend in der Entwicklung, Herstellung und Lieferung von Produkten für die Nieren- und Leberdialyse, für die Behandlung der Myelomniere und andere extrakorporale Therapien für chronisch und akut kranke Patienten. Gambro wurde 1964 gegründet und hat heute 7500 Beschäftigte, Produktionsstätten in neun und Verkaufsniederlassungen in über 100 Ländern.
Social Media