Schnelle Kommunikation zwischen Disponent und Spediteur

WebPublishing für Frachtmanagementsoftware Städtler LP/2 um Feedback-Funktionen erweitert
Im WebPublishing von Städtler-Logistik können Dienstleister Abholungs- und Ablieferungsdaten sowie eventuelle Abweichungen beim Frachtgewicht online eingeben. Die Daten können direkt vom ERP-System des Auftraggebers übernommen werden / Bild: Städtler-Logistik (PresseBox) (Nürnberg, ) WebPublishing ist ein Add-on zu LP/2, der marktführenden Spezialsoftware für die Versandabwicklung und automatische Frachtberechnung von Städtler-Logistik. Im Kern zur Internetveröffentlichung von Transportaufträgen vorgesehen, wurde das Tool von den Nürnberger Logistikexperten zu einer vielseitigen Kommunikationsplattform zwischen Versender, Disponenten, Spediteur und Empfänger ausgebaut. Die aktuelle Version bietet den Dienstleistern und Empfängern jetzt die Möglichkeit, ergänzende Dokumente zu einem Transportauftrag hochzuladen. Diese Funktion vereinfacht auch die Abwicklung von Schadensfällen und Reklamationen.

Das Standard-Feedback auf Empfängerseite besteht aus dem Ablieferungsnachweis, den der Dienstleister über WebPublishing direkt in die zu LP/2 gehörende Datenbank einträgt. Hier konnten bisher Status und Unterschriftklartext eingetragen werden. Ergänzend zu einem Kommentarfeld bietet das Web-Interface nun an, dem Dienstleister oder Empfänger auch ergänzende Dokumente wie beispielsweise Schadensbilder hochzuladen. Besondere Vorkommnisse oder Probleme im Ablauf lassen sich so dokumentieren und schneller klären, weil die eingereichten Unterlagen vom Frachtenmanagementsystem direkt zum jeweiligen Transportauftrag abgelegt werden.

Online-Auktion und automatisierte Auftragsvergabe

Mit den Weiterentwicklungen des WebPublishing-Tools von LP/2 zielt Städtler-Logistik darauf ab, die Prozesse rund um die Frachtabwicklung für alle Beteiligten weiter zu vereinfachen. Die in LP/2 vom Disponenten aus Einzelsendungen gebildeten Transporte werden nach jeweils definierten Regeln im Webportal ausgeschrieben. Von hier aus kann entweder eine Online-Auktion unter Dienstleistern durchgeführt werden oder auch direkt beauftragt werden. Viele Versender nutzen das Tool zur schnellen Klärung, welcher ihrer Dienstleister Kapazitäten hat, um den konkreten Auftrag anzunehmen. Im Rahmen von Ausschreibungen prüft LP/2 automatisch, ob vom Spediteur eine Tarifvereinbarung vorliegt, die noch konkurrenzfähiger ist als der Auktionspreis.

Auch die Kommunikation nach Auftragsvergabe erfolgt komplett über WebPublishing. Der Dienstleister kann die Frachtdokumente zum Ausdruck herunterladen, alternativ erhält er eine Schnittstellendatei mit Sendungsdaten in maschinenlesbarem Format.

Nützlich für Verlader und Spediteur

Angesichts des hohen Kosten- und Wettbewerbsdrucks im Logistikbereich profitieren Verlader und Spediteure gleichermaßen von den schnelleren und vereinfachten Arbeitsabläufen. Mit WebPublishing lassen sich aktuelle Tagespreise anfragen und praktisch eine unternehmenseigene Frachtenbörse für den Spotmarkt etablieren. Das Tool schafft Transparenz durch effektive Vergleichbarkeit der Angebote. Die Dienstleister profitieren vom schnellen Datenaustausch, reduziertem Abspracheaufwand und über das für den Spediteur kostenlose System lassen sich durch gezielte Frachtenauswahl Leerfahrten vermeiden.

Kontakt

Dr. Städtler Transport Consulting GmbH & Co. KG
Zollhausstraße 95
D-90471 Nürnberg
Brigitte Basilio
HighTech communications GmbH
Michael Reichle
Dr. Städtler Transport Consulting GmbH & Co. KG

Bilder

Social Media