Verteidigungs- und sicherheitsrelevante Aufträge

Praxisseminar des Behörden Spiegel am 09.11.2012, in Bonn
(PresseBox) (Bonn, ) Die rechtssichere Vergabe von Verteidigungs- und sicherheitsrelevanten Aufträgen
09. November 2012, Bonn

Im Sommer 2012 sind die Vergabeverordnung Verteidigung und Sicherheit (VSVgV) und auch die VOB/A-VS in Kraft getreten. Damit ist die Vergabe von Aufträgen mit Verteidigungs- und Sicherheitsrelevanz auf Basis der europäischen Vorgaben auf eine neue Grundlage gestellt worden. Nicht nur bei der Ausarbeitung von Angeboten in diesem Bereich sind die rechtlichen Neuerungen zu beachten, wollen interessierte Unternehmen ihre Chance auf den Auftrag wahren. Insbesondere die betroffenen Auftraggeber stehen vor der Herausforderung, ihre Vergabepraxis umzustellen. Fehler im Vergabeprozess können nicht nur zu Schadensersatzansprüchen übergangener Bieter führen. Es besteht insbesondere auch das Risiko einer langwierigen vergaberechtlichen Auseinandersetzung vor Vertragsschluss, wenn ein Interessent die Vergabekammer anruft.

Ziel des Seminars ist es, den rechtssicheren Umgang mit den neuen Vorgaben zu vermitteln. Anhand von anschaulichen Beispielfällen aus der Vergabepraxis lernen die Teilnehmer die praktische Relevanz der Änderungen kennen und werden im Umgang mit deren Fallstricken und Chancen geschult.

Themenüberblick, 10:00 – 16:00 Uhr:

Grundlagen einer rechtssicheren Verfahrensgestaltung
• Systematischer Überblick über das neue Recht mit praktischem Wegweiser
• Anwendung und Abgrenzung von VSVgV und VOB/A-VS
• Erfasste Aufträge und Ausnahmen
• Bedeutung und Ermittlung des Auftragswertes

Die optimale Gestaltung des Vergabeverfahrens
• Wahl und Ausgestaltung der Vergabeverfahrensarten
• Bedeutung und Anwendung von Rahmenvereinbarung
• Leistungsbeschreibung, insbesondere produktneutrale Ausschreibung
• Schutz von Verschlusssachen

Bewertung der Bieter und der Angebote
• Nachweis der Leistungsfähigkeit und der Zuverlässigkeit
• Zwingende Ausschlussgründe und Ausschluss nach Ermessen
• Formale Anforderungen an die Angebote
• Möglichkeit der Nachforderung
• Umgang mit ungewöhnlich niedrigen Angeboten
• Die Ermittlung des wirtschaftlichsten Angebots

Referenten:
• Dr. Thomas Kirch, LEINEMANN PARTNER RECHTSANWÄLTE
• Prof. Dr. Ralf Leinemann, LEINEMANN PARTNER RECHTSANWÄLTE

Ort:
Maritim Hotel Bonn
Godesberger Allee, 53175 Bonn
Hinweise zur Anfahrt finden Sie unter: www.maritim.de

Gebühr:
300,- Euro zzgl. MwSt.

http://www.fuehrungskraefte-forum.de/...

Kontakt

ProPress Verlagsgesellschaft mbH
Friedrich-Ebert-Allee 57
D-53113 Bonn
Julia Kravcov
Redaktionsassistentin
Social Media