Neuer stromsparender Optokoppler: Der TLP714 von TOSHIBA

TLP 714 (PresseBox) (Idstein, ) Bei GLYN ist jetzt der neue IPM-Treiber-IC-Optokoppler TLP714 von TOSHIBA erhältlich.

Seine moderne GaAlAs-Infrarot-LED ist optisch mit einem schnellen Fotodetektor, der eine hohe Verstärkung besitzt, gekoppelt. Mittels dieser neuartigen LED ist der TLP714 noch stromsparender als seine Vorgänger. Gleichzeitig konnte der zulässige Temperaturbereich auf -40 bis +125°C erweitert werden.

Das kompakte SDIP6-Gehäuse hat die Maße 9,70 mm x 4,58 mm x 4,00 mm. Damit beansprucht es nur halb so viel Platz auf der Leiterplatine wie ein DIP8-Gehäuse. Die Geschwindigkeit der Datenübertragung liegt bei 1 Mbit/s. Zusätzlich verfügt er über einen großen Ausgangsspannungsbereich von 4,5 bis 30 V und einen maximalen Versorgungsstrom von nur 1,3 mA. Diese Eigenschaften qualifizieren ihn für Antriebssteuerungen, Servo-Antriebe und Automatisierungsanwendungen, die eine Isolierung zwischen den IPM- und Steuerungsschaltkreisen erfordern. Der Baustein bietet einen Inverterlogik-Ausgang mit offenem Kollektor.

Der TLP714 im Überblick

- Maße: 9,70 mm x 4,58 mm x 4,00 mm
- Mindest-Isolationsspannung: 5000 Veff
- Gleichtakt-Störfestigkeit: Min.: ±20 kV/μs
- Versorgungsspannungsbereich: Von -0,5 bis 30 V
- Versorgungsstrom: 1,3 mA
- Eingangsstrom-Schwellenwert: 5,0 mA
- Ausgangsspannungsbereich: 4,5 bis 30 V
-Temperaturbereich: -40 bis +125°C

Weiter Informationen sind auf Anfrage erhältlich.

Kontakt

Glyn Jones GmbH und Co. Vertrieb von elektronischen Bauelementen KG
Am Wörtzgarten 8
D-65510 Idstein
Linda Korinek
PR & communication
Pressearbeit

Bilder

Social Media