Künstlerische Weiterbildung an Bremer Hochschulen

Freie Plätze im Studienschwerpunkt "Plastisches Gestalten" im November und Dezember
(PresseBox) (Bremen, ) Gestaltende Kunst ist ein gemeinsames Weiterbildungsangebot der Hochschule Bremen und der Hochschule für Künste, Bremen. Im Studienschwerpunkt "Plastisches Gestalten" gibt es in zwei Veranstaltungen im November noch freie Plätze.

Bei der Künstlerin Junie Kuhn erhalten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer an einem Wochenende (Termin: 16. bis 18. November) eine Einführung in die verschiedenen Arbeitstechniken des Plastischen Gestaltens mit Stahl und anderen Metallen: "Stahlplastik - Objekt in Metall". In einer sehr gut ausgestatteten Werkstatt können eigene Vorstellungen optimal umgesetzt und zur weiteren künstlerischen Entwicklung genutzt werden. Das Material kann gegen einen Kostenbeitrag bereitgestellt werden, die Teilnehmenden können aber auch Stahlteile oder Schrott mitbringen und verarbeiten. - Im Atelier der Künstlerin Rosa Jaisli wird mit Alabaster gearbeitet, einem transparenten, weichen und damit leicht zu bearbeitenden Gestein. "Formen der Natur und das Organische in der Bildhauerei", so der Titel des Angebotes, das an zwei Wochenenden (10., 11. November und 1., 2. Dezember) stattfindet. Im Kurs werden Grundbegriffe der Steinbearbeitung und -gestaltung erarbeitet, so dass am Ende die Teilnehmenden eine Skulptur selbstständig anfertigen können.

Kontakt

Hochschule Bremen
Neustadtswall 30
D-28199 Bremen
Martina Gilicki
Hochschule Bremen
Koordinierungsstelle für Weiterbildung
Ulrich Berlin
Hochschule Bremen
Pressesprecher
Social Media