Leitthema "Integrated Industry" ist Kerngeschäft der Zulieferindustrie

HANNOVER MESSE 2013 (8. bis 12. April)
(PresseBox) (Hannover, ) .
- Industrial Supply sorgt mit optimierter Hallenstruktur für mehr Vernetzung
- Gesamte Zuliefer-Prozesskette in den Hallen 3 bis 6

Wie eng die Zulieferindustrie weltweit in die Planungs- und Produktionsprozesse ihrer Kunden eingebunden ist, beschreibt die HANNOVER MESSE mit "Integrated Industry". Der Mehrwert, den die Zulieferindustrie ihren Kunden heute bieten kann, sind Komponenten und Verfahren, die optimal auf die Kundenanforderungen zugeschnitten sind und sich intelligent in die Produktionsprozesse integrieren. Zulieferlösungen und Dienstleistungen werden für das internationale Publikum auf der Industrial Supply vom 8. bis 12. April ebenso erlebbar wie anwendungs- und lösungsorientierte Produkte und Technologien.

Optimierte Hallenstruktur für mehr thematische Vernetzung

Mit einer optimierten Hallenstruktur und neu gewonnenen Schnittstellen zu den benachbarten Oberflächen- und Umwelttechnologiethemen schafft die Industrial Supply mehr Raum für industrielle Vernetzung und präsentiert sich thematisch noch strukturierter. Gleich zwei bekannte Messethemen ziehen im kommenden Jahr in die direkte Nachbarschaft der Zulieferer und stellen damit für die ausstellenden Unternehmen eine ideale Ergänzung dar: die SurfaceTechnology in Halle 3 und die IndustrialGreenTec in Halle 6. Weiterhin bestehen bleibt die synergetische Nähe zur Research & Technology in Halle 2.

Die neue Hallenstruktur der Industrial Supply beginnt in Halle 4 mit Themen wie Massiv- und Blechumformung, spanabhebend gefertigte Teile, Systeme und Baugruppen. In Halle 5 sind die Gießereiprodukte sowie die Verschlusstechnik, Bedienelemente und Befestigungstechnik untergebracht. Die Werkstoffthemen wie auch die Füge- und Klebtechnik werden künftig mit dem übergreifenden Thema Leichtbau konzeptionell und räumlich verbunden. Im Südteil der Halle 6 knüpfen die industriellen Umwelttechnologien mit der IndustrialGreenTec an den Zuliefersektor an.

"Für Aussteller und Besucher der Industrial Supply ist mit der neuen Hallenstruktur und den künftigen Nachbarthemen Oberflächentechnik und Umwelttechnologien ein großer Mehrwert entstanden. Auf kurzen Wegen können Besucher in den Hallen 3 bis 6 direkt erleben, wie beispielsweise ein mit ressourcenschonenden Materialien entwickeltes Zulieferprodukt hergestellt und anschließend dessen Oberfläche behandelt wird. Damit entstehen neue Synergien, die einmal mehr das Leitthema 'Integrated Industry' der HANNOVER MESSE bestätigen. Denn nur, wenn sich unterschiedliche Teilbranchen noch mehr als bisher miteinander vernetzen, ihre Daten und Informationen noch schneller austauschen, kann als positive Folge effizienter und ressourcenschonender gearbeitet werden", sagt Oliver Frese, Geschäftsbereichsleiter der HANNOVER MESSE bei der Deutschen Messe AG.

Themenparks plus Experten- und Diskussionsforen

Die Industrial Supply gilt als weltweites Global-Sourcing-Event. Neben der Ausstellung bietet die Messe verschiedene Themenparks und Sonderveranstaltungen, auf denen neue Produkte vorgestellt, Kontakte geknüpft sowie Erfahrungen und Informationen ausgetauscht werden. Zu den Themenparks gehören "gegossene Technik", "Verschlusstechnik und Bedienelemente", "Massivumformung", "SystemPartner", "Technische Keramik", "WeP - Wertschöpfungspartner ContiTech", das "Innovationszentrum Ingenieurwerkstoffe" und Leichtbau mit der "Solutions Area Leichtbau". Als Experten- und Diskussionsforen sind die "Suppliers Convention" und das "Werkstoff-Forum" feste Bestandteile der Messe.

Über die HANNOVER MESSE

Das weltweit bedeutendste Technologieereignis wird vom 8. bis 12. April 2013 in Hannover ausgerichtet. Die HANNOVER MESSE 2013 vereint elf Leitmessen an einem Ort: Industrial Automation, Motion, Drive & Automation, Energy, Wind, MobiliTec, Digital Factory, ComVac, Industrial Supply, SurfaceTechnology, IndustrialGreenTec und Research & Technology. Die zentralen Themen der HANNOVER MESSE 2013 sind Industrieautomation und IT, Energie- und Umwelttechnologien, Antriebs- und Fluidtechnik, Industrielle Zulieferung, Produktionstechnologien und Dienstleistungen sowie Forschung und Entwicklung. Russland ist Partnerland der HANNOVER MESSE 2013.

Kontakt

Deutsche Messe AG - Hannover
Messegelände
D-30521 Hannover
Telefon: +49 (511) 89-0
Silke Gathmann
Deutsche Messe
Britta Geisenhainer
Assistentin / Assistant
Social Media