ACT-Akademie: Der SEPA - Zahlungsverkehr

Kompaktwissen zum neuen Lastschriftverfahren für Sport- und Kulturvereine, mittelständische und kleinere Unternehmen
(PresseBox) (Niederkassel, ) Ab dem 01. Februar 2014 wird das neue SEPA-Lastschriftverfahren zur Pflicht für alle Bankkunden. Unternehmen und Organisationen, besonders jenen mit hohem Lastschriftaufkommen, werden damit weitreichende Umstellungsmaßnahmen abverlangt - und das zeitnah. Für Sport- und Kulturvereine bedeutet das beispielsweise nicht zu unterschätzende Herausforderungen bezüglich des Einzugs Ihrer Mitgliedsbeiträge im kommenden Jahr. Denn auch sämtliche Inlandszahlungen werden ab dem 1.Februar 2014 in die einheitlichen europäischen Zahlungsverkehrsinstrumente überführt.

Für eine optimale Realisierung des Lastschriftverfahrens müssen zahlreiche organisatorische und systemische Schnittstellen berücksichtigt und beteiligte Personen frühzeitig eingebunden werden. Erste Erfahrungen zeigen, dass die vollständige Implementierung des SEPA - Verfahrens bis zu sechs Monate in Anspruch nimmt. Die Umsetzung innerhalb dieses Zeitraumes ist jedoch nur bei vorausschauender Planung und unter Berücksichtigung des Projektgeschehens innerhalb eines Unternehmens realistisch. Daher ist es für Unternehmen sinnvoll bereits heute entsprechende Maßnahmen zur Implementierung und Umsetzung zu planen.

Zu Beginn des Jahres 2012 hat die ACT Gruppe ein Competence Center für das SEPA - Lastschriftverfahren unter der Leitung von Senior Consultant Marco Geuer gegründet, um ihre Kunden effektiv und umfassend zum Thema SEPA beraten zu können. Anhand des „SEPA - Routenplans“ bestimmt die ACT beispielsweise individuell den Umstellungsbedarf von Unternehmen und Organisationen jeder Größenordnung.

Jetzt bietet die ACT auch Sport- und Kulturvereinen sowie mittelständischen und kleineren Unternehmen im Großraum Bonn eine umfassende Informationsveranstaltung in den eigenen Räumlichkeiten in Niederkassel bei Bonn an. In einem kompakten Workshop geben speziell ausgebildeten Berater einen detaillierten Überblick über die Einholung von Mandaten für zukünftige Lastschriften, über die Berechnung von Vorlauffristen und die Abwicklung und Erstellung eines Zahllaufes nach dem neuen XML-Standard. Darüber hinaus erhalten die Teilnehmer hier wertvolle Tipps zur Umstellung auf SEPA, gesammelt aus den Erfahrungen in Kundenprojekten verschiedenster Größe. Innerhalb des eintägigen Workshops werden außerdem mögliche Auswirkungen auf Geschäftsprozesse besprochen und Beispiele zur Implementierung und Anwendung der SEPA-Business-Logic dargestellt.

Die ACT hat langjährige Erfahrung in der Optimierung von Daten- und Dokumentenflüssen unter Berücksichtigung gesetzlicher und betrieblicher Anforderungen. Darüber hinaus ist sie auch Ansprechpartner für die Implementierung komplexer Lösungen. Hier unterstützt die ACT ihre Kunden mit langjähriger Projektmanagementerfahrung. Diese Erfahrungen fließen in dieses praxisnahe Seminar mit ein.

Anmeldung zum SEPA - Seminar der ACT online unter www.actgruppe.de

Kontakt

ACT Gruppe
Rudolf-Diesel-Str. 18
D-53859 Niederkassel
Marco Geuer
Leiter Competence Center SEPA
Social Media