Premiere der kompakten Ensenso Stereo-3D-Kamera mit USB-Schnittstelle

3D-Vision leicht gemacht!
IDS_PRI_Ensenso_3D_Kamera_dt_10_12_Bild1 (PresseBox) (Obersulm, ) Premiere auf der VISION 2012: Der Marktführer für USB-Industriekameras
IDS Imaging Development Systems GmbH präsentiert die neue Ensenso N10 Stereo-3D-Kamera mit USB-Schnittstelle. Die kompakte Kamera arbeitet nach dem „Projected Texture Stereo Vision“-Verfahren und ist mit zwei Global Shutter CMOS-Sensoren sowie einem Projektor ausgestattet, der ein zufälliges Punktmuster auf das aufzunehmende Objekt projiziert. Das Muster hat den herausragenden Vorteil, dass es auch im Mehrkamerabetrieb funktioniert und Aufnahmen von texturlosen Oberflächen ermöglicht. Die Ensenso N10 wird kalibriert ausgeliefert! So lässt sich „out of the box“ in weniger als zehn Minuten via MVTec Halcon-Interface ein 3D-Surface-Matching realisieren. Über die mitgelieferte, kostenlose Software-Schnittstelle kann die Kamera zudem sehr einfach in eigene Anwendungsprogramme integriert werden.

Das Software-Paket ermöglicht auch im Mehrkamerabetrieb die Ausgabe einer einzigen 3D-Punktewolke, in der die Daten aller eingesetzten Kameras enthalten sind. Durch den gleichzeitigen Einsatz mehrerer Kameras lässt sich eine Szene synchron von ver-schiedenen Seiten erfassen, wodurch Abschattungen reduziert und das Bildfeld erweitert werden. Die Ensenso N10 Stereo-3D-Kamera ist für Arbeitsabstände von 280 mm bis 1400 mm und für variable Bildfelder konzipiert. Im Gegensatz zu anderen 3D-Aufnahme-verfahren kann die Kamera sowohl stehende als auch bewegte Objekte mit einer Framerate von bis zu 30 Bildern/s erfassen.

Beim „Projected Texture Stereo Vision“-Verfahren wirft der Projektor eine statische, kontrastreiche Textur auf die Szene und ergänzt somit die auf dem Objekt nicht oder nur schwach vorhandenen Strukturen. In Kombination mit dem neuen Bildvergleichs-algorithmus „Semi-Global-Matching“ erreicht die Ensenso N10 eine nahezu vollständige Erfassung aller im Bildfeld befindlichen Oberflächen. Das System arbeitet mit gepulstem Infrarot-Licht und ist sehr robust gegenüber Fremdlichteinflüssen.

Das robuste Aluminiumgehäuse hat lediglich eine Abmessung von 150 x 45 x 45 mm. Die Industrietauglichkeit der Kamera wird durch einen verschraubbaren 3-poligen M8-Sensor/Actuator-Steckverbinder mit GPIOs für 12-24 V Hardware-Trigger In- und Output sowie durch das ebenfalls verschraubbare USB-Kabel unterstrichen.

Die Ensenso N10 3D-Kamera bietet sich für eine Vielzahl von Einsatzmöglichkeiten an. Besonders profitieren jedoch Anwendungen in den Bereichen der Medizintechnik, der Robotergreiftechnik, der Logistik, der Vollständigkeitskontrolle, der schnellen Volumen-bestimmung sowie der Mess- und Sicherheitstechnik von der innovativen Kamera. Mit ihrer Bildwiederholrate von 30 Bildern/s ist die Ensenso N10 absolut inline-fähig und eignet sich daher auch perfekt für den Einsatz in 100%-Kontrollen.

Das umfassende, kostenlose Software-Paket bietet eine MVTec HALCON-Schnittstelle sowie eine objektorientierte API (C++) und lässt sich somit optimal in bereits bestehende Systeme integrieren.

Die Ensenso N10 ist exklusiv über IDS Imaging Development Systems GmbH erhältlich. Ausführliche Informationen stehen unter www.ids-imaging.de/ensenso zur Verfügung.

Kontakt

IDS Imaging Development Systems GmbH
Dimbacher Str. 6-8
D-74182 Obersulm
Bettina Hörmann
Technische Kommunikation

Bilder

Social Media