Der PC kommt im 21. Jahrhundert an

Windows 8: Touchen wie auf dem Smartphone
Der PC kommt im 21. Jahrhundert an (PresseBox) (Hannover, ) Mit dem Verkaufsstart von Windows 8 am 26. Oktober kommen auch völlig neue Typen von Windows-Rechnern auf den Markt. Zwar lassen sich viele der Möglichkeiten von Windows 8 nur mit Touch-Bedienung ausreizen. Doch auch auf normalen PCs und Notebooks macht Windows 8 eine gute Figur, wenn man dessen Vorteile geschickt ausnutzt, schreibt die Computerzeitschrift c't in Ausgabe 23/12.

Dank der neuen Hardware-Vielfalt gibt es für fast jedes Einsatzszenario ein passendes Gerät. "Leichte, geräuschlose Windows-RT-Tablets mit ARM-Chips können zwar keine herkömmlichen Windows-Anwendungen ausführen, sondern nur Apps im Kacheldesign. Aber sie sind als Couch-Gerät eine bequeme Ergänzung zu einem vorhandenen Windows-8-PC", erläutert c't-Redakteur Axel Vahldiek. Optional kann man seine Daten und Einstellungen sogar auf beiden Geräten synchron halten.

Hybrid-Geräte sind vor allem für Anwender interessant, die vorrangig ein Notebook benötigen, aber auf die Vorteile eines Tablets nicht verzichten wollen. Auf ihnen ist bequemes Lesen oder Spielen wie auf einem Tablet möglich. Sie lassen sich aber blitzschnell in ein Notebook mit Tastatur verwandeln. "Viele Hybrid-Geräte besitzen eine flotte Ultrabook-Technik und eine sehr gute Fingerbedienung. Für die Kombination aus Arbeitsmittel und Spaß muss man aber einen Lüfter und ein deutlich höheres Gewicht als bei Tablets in Kauf nehmen", sagt der c't-Experte.

Doch auch ohne Touch profitiert man von den neuen Funktionen wie dem schnelleren Bootvorgang, dem eingebauten Virenscanner und der USB-3.0-Unterstützung. Wer das altbekannte Startmenü vermisst, kann es sich mit einer freien Software wieder einbauen.

Kontakt

Heise Medien Gruppe GmbH & Co KG
Karl-Wiechert-Allee 10
D-30625 Hannover
Julia Powalla
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Bilder

Social Media