Kodak Asset Management Software: Immer und überall den Überblick behalten

Software für Fernverwaltung von Dokumentenscannern erhöht Produktivität und Effizienz
(PresseBox) (Stuttgart, ) Unternehmen, die firmenweit Desktop-Scanner von Kodak einsetzen, können diese nun mit der neuen Kodak Asset Management Software zentral überwachen, verwalten und aktualisieren und damit Zeit, Budgets, Ressourcen und Effizienz von dokumentenbasierten Prozessen und Anwendungen optimieren. Über einen zentralen Server und eine webbasierte Verwaltungsoberfläche erhalten IT-Verantwortliche und Systemadministratoren Fernzugriff auf Scannerleistung- und -status, können Treiber- und Profil-Updates bereitstellen und Einblick in Trends sowie in Möglichkeiten zur Prozessoptimierung gewinnen. Damit bietet die Software Verbesserungen auf Systemebene und erfüllt die Erfordernisse des zentralen Scannens.

Kernstück des Asset Management Software Server Modules ist ein Dashboard- und Verwaltungssystem, das auf einer Microsoft SQL Express R2 2008 Datenbank basiert. Es liefert umfassende Informationen zu Desktop-Scannern einschließlich Software- und Treiberversionen, dem Stand von Verbrauchsmaterialien und verfügbaren Scanner-Updates. Das auf dem PC des einzelnen Anwenders geladene Client Module sendet Statusmeldungen an die Datenbank des zentralen Servers und empfängt Upgrades und Updates. Um Produktivität und Kostentransparenz zu verbessern, können Unternehmen verschiedene Betriebsfunktionen innerhalb der zentralen Managementplattform verwenden. So gibt es für technische Mitarbeiter die Möglichkeit, Scanner innerhalb des Unternehmens per Fernzugriff zu überwachen und mögliche Fehler zu beheben. Für Papiereinzug und Verbrauchsmaterialien können Schwellenwerte festgelegt und Warnungen an Benutzer und Administratoren gesendet werden. Bei der Ersteinrichtung lassen sich mit der Asset Management Software Geräte registrieren, installieren und konfigurieren. Zudem können zur vereinfachten Bedienung und zum schnelleren Prozessabschluss Scanner-Profile und Benutzereinstellungen verwaltet, gespeichert und gesichert werden. Mehrere Anmeldekonten mit verschiedenen Berechtigungen sorgen für eine sichere Funktionsweise.

"Wir haben uns im Vorfeld sehr genau mit den Bedürfnissen und Wünschen unserer Kunden auseinandergesetzt, denn Unternehmen mit vielen Scannern an unterschiedlichen Standorten sind mit zahlreichen Herausforderungen konfrontiert. Daraus ist eine einfache grafische Benutzeroberfläche entstanden, die an eine leistungsstarke Datenbank angebunden ist und Informationen zum Status von dezentralen Dokumentenerfassungsgeräten liefert", kommentiert Hauke Fast, EAMER Product Manager Marketing für Document Imaging bei Kodak. "Das Asset Management-Produktangebot bietet eine umfassende, benutzerfreundliche Software-Oberfläche, die in enger Zusammenarbeit mit unseren Kunden entwickelt wurde. Schließlich möchten wir, dass sich ihre Investition in Systeme für dezentrales Scannen lohnt."

Die Asset Management Software unterstützt zunächst Kodak ScanMate Scanner der i900-Serie, Kodak Scanner der i1200- und i1300-Serien sowie der i2000-Reihe. Enthalten ist die Software Assurance for Asset Management Software, die dem Anwender für eine optimale Nutzung Software-Updates, Versions-Upgrades und Supportquellen zur Verfügung stellt. Zusätzlich steht das Technical Support Team von Kodak zur telefonischen Unterstützung bereit, damit Anwender die Software-Plattform effektiv nutzen können. Die ebenfalls in der Software enthaltenen Professional Services von Kodak bieten grundlegende Produktkonfigurationen und Benutzerschulungen, Standortprüfungen sowie Hardware- und Softwareinstallation.

Kontakt

Kodak Alaris Germany GmbH
Hedelfinger Str. 60
D-70327 Stuttgart
Telefon: +49 (711) 4060
Bettina Eberhard
Marketing Document Imaging
Elena Staubach
HBI GmbH (PR Agentur)
Julian Priebe
HBI GmbH (PR Agentur)
Social Media