BELECTRIC setzt neue Maßstäbe mit organischer Photovoltaik

(PresseBox) (Kolitzheim/Nürnberg, ) Das Unternehmen BELECTRIC, Weltmarktführer (2010 & 2011) in der Entwicklung und im Bau von Freiflächen-Solarkraftwerken und Photovoltaik-Dachanlagen, ist neuer Eigentümer der Konarka Technologies GmbH. Die Konarka Konzern Gruppe war führender Hersteller des sogenannten Power Plastic, einem dünnen, folienähnlichen organischen Photovoltaikmaterial mit geringem Gewicht, das vielseitig einsetzbar ist. Die deutsche Tochtergesellschaft des US Unternehmens Konarka Technologies Inc. hatte Mitte des Jahres kurz nach dem Mutterkonzern Insolvenz beantragt und Gespräche mit verschiedenen Investoren geführt. Jetzt kam es mit dem führenden Systemintegrator aus dem unterfränkischen Kolitzheim zu einer Einigung. "Mit BELECTRIC haben wir bereits von Beginn an sehr konstruktiv und lösungsorientiert verhandelt, so dass wir die Gespräche nun erfolgreich abschließen konnten", äußert sich Alexander Kubusch, vorläufiger Insolvenzverwalter von der Curator AG zufrieden über den Verkauf der Konarka Technologies GmbH. Unter mehreren Interessenten fiel die Wahl letztlich auf die BELECTRIC Holding GmbH, weil diese nicht nur eine optimale Lösung für den Geschäftsbetrieb bot, sondern auch den Gläubigerinteressen in einem hohen Maß gerecht wird." Es ist damit gelungen sowohl den von der Insolvenz betroffenen Mitarbeitern als auch den Kunden und Kooperationspartnern des Unternehmens eine optimale Perspektive für die Zukunft zu geben", so Kubusch weiter.

Als BELECTRIC OPV GmbH wird das gesamte Team unter der Leitung des bisherigen Director of European Operations und neuem Geschäftsführers Dr. Ralph Pätzold in enger Abstimmung mit dem Headquarter in Kolitzheim die erfolgreich begonnene Arbeit im Bereich innovativer Photovoltaik-Technologie am Standort Nürnberg fortsetzen; darunter die Forschung, Entwicklung und Produktion sowie der internationale Vertrieb der gedruckten Photovoltaik-Zellen. Michael Belschak, CFO der BELECTRIC Holding GmbH erklärte, dass das Produktportfolio des Unternehmens die Produktpalette der BELECTRIC Holding hervorragend ergänzen wird. "Wir werden Power Plastic überall dort verwenden, wo herkömmliche Module als Lösung nicht in Frage kommen. Speziell im Fassadenbau und Automotivebereich gibt es, durch die hohe Flexibilität und Biegsamkeit des Materials, eine Vielzahl an Einsatzmöglichkeiten, um kostensparsam Energie zu erzeugen. Wir haben allerdings auch schon Anfragen aus dem Consumerbereich, die ebenfalls sehr an dem Produkt interessiert sind." Im kommenden Jahr wird BELECTRIC OPV die Produktweiterentwicklung vorantreiben. In einer ersten Phase soll eine Optimierung der Lebensdauer der organischen Solarzellen erfolgen und verschiedene Tests durchgeführt werden, im 2. Halbjahr 2013 erwartet Michael Belschak bereits die ersten Umsätze. "Durch die reibungslose und schnelle Abwicklung der Übernahme nicht zuletzt Dank der sehr guten Zusammenarbeit mit dem vorläufigen Insolvenzverwalter Herrn Kubusch, konnten wir alle bestehenden Geschäftsbeziehungen ohne Einschränkungen aufrecht erhalten und sofort mit der gemeinsamen Arbeit beginnen", so der Geschäftsführer der BELECTRIC Holding zum erfolgreichen Abschluss.

Über BELECTRIC OPV: Die BELECTRIC OPV GmbH mit Sitz in Nürnberg, entwickelt und produziert organische Solarzellen und arbeitet schwerpunktmäßig an deren Kommerzialisierung. Organischen Solarzellen sind flexibel biegsam, transparent und werden aus recyclebaren Materialien hergestellt. Die von unabhängigen Laboren bestätigten Wirkungsgrade liegen bei über 9 Prozent und zeichnen sich durch ein sehr gutes Schwachlichtverhalten, im Vergleich zu alternativen Technologien, aus. Die Stromerzeugung erfolgt über organische Halbleiter auf Kohlenstoffbasis, die in gedruckten OPV Modulen unter Lichteinfluss Energie erzeugen. Die Solarzellen werden hierbei im kosteneffizienten Rolle-zu-Rolle-Verfahren in unterschiedlichen Formaten und Designs gedruckt. BELECTRIC OPV forscht und entwickelt darüber hinaus im Bereich der Zellentwicklung, der drucktechnischen Umsetzung und der Produktentwicklung- auch für die Integration von OPV Zellen in bereits bestehende Produkte. Die OPV Technologie geht auf die Entdeckung des Nobelpreisträgers Dr. Alan Heeger zurück.
Social Media