Die Anton Group bekräftigt mit Multi-Millionen-Investition ihr Bekenntnis zur KODAK Stream Inkjet-Technologie

Erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen den beiden Unternehmen treibt Entwicklung bahnbrechender Hybrid-Drucklösungen für Direktmailing-Anwendungen voran
Von links: Barry Knight (Anton Group), Gary Knight (Anton Group), Antonio Perez (CEO von Kodak), Phil Walsh (Kodak), John Knight (CEO Anton Group), Steve Knight (Anton Group) und Phil Gibbons (Kodak) (PresseBox) (Genf, Schweiz, ) Die Anton Group in Laindon, Essex, Großbritannien, hat in 18 KODAK PROSPER S5 Eindrucksysteme und zwei digitale KODAK NEXPRESS Produktionsfarbdruckmaschinen investiert. Die KODAK NEXPRESS Druckmaschinen sind mit dem fünften Druckwerk ausgestattet, das den Einsatz der neuen Neon-Pink-, Metallic- und Perlglanz-Dry-Inks ermöglicht. Damit erhöht sich die Anzahl der bei Anton installierten NEXPRESS Druckmaschinen auf neun. Darunter ist auch die KODAK NEXPRESS SX Plattform mit ihrem größeren Bogenformat. Mit den beiden Digitaldrucktechnologien baut die Anton Group ihren Wettbewerbsvorteil im variablen Datendruck, wie zum Beispiel bei der schnellen und qualitativ hochwertigen Produktion von Direktmailings, aus.

Diese jüngste Investition in Produktionstechnik von Kodak unterstützt die auf den Hybrid- und den Digitaldruck ausgerichtete Wachstumsstrategie von Anton. "Unser Einstieg in den hybriden Druck war eines der aufregendsten Projekte, an denen ich je beteiligt war", sagt John Knight, CEO der Anton Group. Die Anton Group ist ein privat geführtes Unternehmen und einer der größten Druck-, Postversand- und Fulfillment-Dienstleister Großbritanniens. "Es ist ein bahnbrechendes Verfahren, das neue Maßstäbe setzt. Unsere Kunden haben diesbezüglich hohe Erwartungen und wir stellen bereits fest, dass wir mehr Aufträge gewinnen. Bei jedem Auftrag beträgt die Makulatureinsparung 20 %, wir sind mit den Produkten schneller am Markt und der Hybriddruck sticht alle anderen Verfahren aus."

Die Anton Group realisiert mit den KODAK PROSPER S5 Eindrucksystemen eine Hybriddrucklösung auf ihren Bogenoffsetdruckmaschinen. Die PROSPER S5 Systeme werden in den HEIDELBERG CUTSTAR Rollenquerschneider integriert. Die digitalen Eindrucksysteme von Kodak ermöglichen der Anton Group den hochqualitativen variablen Datendruck bei der Produktion von Direktmailings mit voller Geschwindigkeit auf ihren Offsetdruckmaschinen.

Mit dem Kauf der neuen NEXPRESS Druckmaschinen forciert die Anton Group ihr Wachstum bei digitalen Produktionstechnologien. Die Druckmaschinen erweitern die digitalen Produktionsmöglichkeiten der Anton Group, beispielsweise im Bereich der fortschrittlichen Personalisierung. Die Anwendungslösungen für das fünfte NEXPRESS Druckwerk bieten dem Unternehmen Möglichkeiten für besonders kreative, zielgerichtete Direktmailing-Anwendungen, während die NEXPRESS SX Plattform die erforderliche hohe Druckkapazität für Hunderttausende von Mailings bereitstellt. Die Anton Group setzt NEXPRESS Druckmaschinen erfolgreich für unterschiedlichste Anwendungen ein und konnte in jüngerer Zeit neue Aufträge gewinnen, darunter einen Großauftrag von einer führenden Bank.

John Knight ist in der Branche als innovationsfreudige Führungspersönlichkeit anerkannt. Sein Unternehmergeist wird von der Verfügbarkeit eines Wettbewerbsvorteils angeregt. "Wir statten unsere Produktionsstätten weiter mit der modernsten Technologie aus", erklärt John Knight "Wir investieren in die besten Technologien, um die Voraussetzungen dafür zu schaffen, dass wir den größtmöglichen Marktanteil erlangen können. Das Kodak Team war hervorragend und hat bei diesem Projekt eng mit uns zusammengearbeitet. Wir haben es gemeinsam geschafft. Es ist großartig, in der heutigen rauen Geschäftswelt Partner zu haben, denen man vertrauen kann. Unsere Kunden haben dadurch einen Vorteil und wir werden von der Möglichkeit profitieren, unseren Kunden die bestmöglichen Produkte anbieten zu können. Der Hybriddruck ist die Zukunft und ich bin überzeugt, dass er langfristig Bestand haben wird. Unsere Branche braucht neuen Auftrieb und der Hybriddruck öffnet Offsetdruckereien das Fenster zur digitalen Zukunft."

Kontakt

Kodak GmbH
Hedelfinger Str. 60
D-70327 Stuttgart
Ursula Voss-Eiden
Kodak
Gillian Beard
Kodak
Martin Umbach
PR KOM

Bilder

Social Media