Vierfache Leistung

Neue Steuerung mit Dual Core Prozessor
Die neue AMCAMAC A6 mit Dual Core Prozessor (PresseBox) (Kirchheim/Teck, ) Die Steuerungsreihe AMKAMAC bekommt erneut Zuwachs: Die AMKAMAC A6 ist mit einem Dual Core Prozessor ausgestattet und ist damit vier mal schneller als die AMKAMAC Steuerungen mit Einzelkernprozessor. Neben der erhöhten Leistungsfähigkeit bietet die A6 auch die Möglichkeit Linux und Windows parallel als Betriebssystem zu verwenden. Windows wird von vielen Kunden deshalb gefordert, weil ihre Visualisierung und Tools oftmals auf Windows basieren.

Mit den enorm kompakten Abmessungen als Schaltschranksteuerung und Steuerung mit smartPanel passt sich die AMKAMAC A6 optimal an jedes Maschinendesign an. Ihre Flexibilität macht sie zur optimalen Steuerungslösung für Maschinen und Anlagen. Sowohl bei zentralen als auch modularen Maschinensteuerungskonzepten zeigt die Steuerung ihre volle Stärke. Mit EtherCAT als Standard Realtime-Ethernet ist sie auch hinsichtlich der Anzahl der Busteilnehmer immer passend. Aber auch eine Vielzahl weiterer Feldbusse stehen optional zur Verfügung. Für modulare Maschinenkonzepte verfügt die A6, wie die gesamte Steuerungsreihe, über eine synchronisierte Querkommunikation zu anderen Steuerungen im System. Durch einen Jitter unter 30 ns zwischen den Feldbussen ist eine hochgenaue Synchronisation unter den Sensoren und Aktuatoren gewährleistet, dies gilt auch wenn sich beide auf unterschiedlichen Hierarchieebenen befinden.

Die AMKAMAC Steuerungen sind wartungsfrei, da sie ohne Lüfter und ohne bewegliche, ausfallbedrohte Teile auskommen. Auch der Prozessdatenspeicher ist spannungsausfallsicher - ohne Batterien. Beim Ausschalten sorgen Stützkondensatoren für den nötigen Strom, um den RAM-Inhalt auf Flash zu speichern. Beim Wiedereinschalten übernimmt der RAM den Flash-Inhalt und ist so wieder auf dem Ursprungszustand.

Die Kommunikationsschnittstellen Ethernet und USB bieten flexible Möglichkeiten, um auf die Steuerung zuzugreifen. SPS Programme können einfach geladen werden, Fernwartung und Diagnose erfolgen bis zu den Busteilnehmern. Per OPC-Server ist der Datenaustausch mit PCs möglich.

Die integrierten E/As können für eine einfache und direkte Anbindung von Sensoren und Aktuatoren benutzt werden. Digitale Ein- und Ausgänge, Messeingänge, analoge Eingänge und ein Rechteckimpulseingang bieten optimale Anbindungsmöglichkeiten.

Die Steuerungsreihe AMKAMAC mit dem neuen Flaggschiff A6 lässt als All-in-one-Lösung keine Wünsche für den Maschinenbau offen. Zum AMKAMAC Steuerungssystem gehören nicht nur die Hardware-Komponenten, sondern ebenso Engineeringtools, Webvisualisierung, Technologiefunktionen und Applikationssoftware. Dadurch reduziert sich der Entwicklungsaufwand und die Maschinen sind schneller am Markt. Die im Engineeringtool enthaltene weltweit bewährte Programmierplattform CoDeSys ermöglicht die Programmierung nach IEC 61131-3. Motion Control und leistungsstarke Technologiefunktionen wie z.B. Virtuelle Leitachse, Elektronische Kurvenscheibe, Druckmarkenregelung, NC Motion und vieles mehr unterstützen die einfache Programmierung der Maschinen.

Mit Qt verfügen die AMKAMAC Steuerungen über ein weiteres interessantes Feature zur Visualisierung. Qt ist eine C++ Klassenbibliothek zur Programmierung grafischer Benutzeroberflächen. Die Visualisierung nimmt den zentralen Stellenwert für die Maschinenbedienung ein. Es ist die viel zitierte Schnittstelle zwischen Mensch und Maschine. Qt bietet eine einzigartige Sammlung von C++ Klassen mit einer Vielzahl vorgefertigter, moderner Designelemente. Diese stammen entweder von der Open Source Gemeinde oder aus der AMK Bibliothek. So bietet AMK z.B. die Möglichkeit eine Oszilloskopfunktion über die SPS zu starten, für die Inbetriebnahme und Optimierung können die Werte direkt auf dem smartPanel grafisch ausgewertet werden.

Mittlerweile gibt es viele verschiedene Portierungen für die gängigen mobilen Plattformen wie z.B. Android oder Apple iOS. So können auch Apps zur Prozessüberwachung oder Maschinenbedienung per Smartphone oder Tablet PC einfach realisiert werden. Eine über USB angeschlossene Webcam sorgt dafür, dass nicht nur Prozessdaten, sondern auch Livebilder der Maschine(n) verfügbar sind. Fernwartung erhält so eine neue Dimension.

Kontakt

AMK Holding GmbH & Co. KG
Gaußstraße 37-39
D-73230 Kirchheim/Teck
Christine Steudle
Marketing
Jürgen Rapp
Leiter Technisches Marketing
Leiter Technisches Marketing

Bilder

Social Media