Diodenlaser mit hoher Ausgangsleistung und PDT

Für Weichgewebebehandlung und photodynamische Therapie
BluLase PDT Diodenlaser (PresseBox) (München, ) Mit dem neuen BluLase PDT stellt Kryptronic Technologies seinen neuesten Dental Diodenlaser vor. Neben den klassischen Anwendungen bis 7 Watt unterstützt das Gerät nun auch Photodynamische Therapie (PDT). Durch das umfangreiche Zubehör sowie die professionellen Schulungen lassen sich die Behandlungen in der Praxis ausweiten und optimieren.
München, 08. Oktober 2012 (sho): Aufgrund zunehmender Antibiotika-Resistenzen tendieren immer mehr Praxen zu alternativen Methoden. Als sehr erfolgreich hat sich die photodynamische Therapie behauptet, welche komplett auf Antibiotika verzichtet und hohe Keimreduktion gewährleistet.
Der Dental Diodenlaser BluLase von Kryptronic Technologies wurde speziell auf diese Therapie konzipiert. Mit relativ geringer Laserleistung wird ein zuvor auf das betroffene Gewebe aufgebrachter Farbstoff aktiviert und eine Singulettsauerstoffbildung initiiert, welcher auf die Bakterienzelle hochtoxisch wirkt. Besonders bei der Parodontitis- sowie bei der Periimplantitistherapie werden die Vorteile der PDT schnell deutlich.
Darüber hinaus stehen aufgrund der hohen Ausgangsleistung des BluLase PDT von bis zu sieben Watt auch die klassischen Behandlungsmethoden von Diodenlasern zur Verfügung. Zu dem Gerät wird ein umfangreiches Zubehör angeboten. Eine im Lieferumfang enthaltene Glasfaser mit 220 Mikron Durchmesser erlaubt bequeme und effiziente Wurzelkanalbehandlungen. Für andere Behandlungen - insbesondere von Weichgewebe- wird eine 400 Mikron-Faser mitgeliefert. Das einfach zu bedienende Handstück aus Aluminium erleichtert auch längeres Arbeiten am Patienten, der Schutzmantel der Glasfaser kann ohne zusätzliches Werkzeug bequem und schnell mit den Fingern abgezogen werden.
Optional erhältlich sind Handstücke mit Wechselspitzen, welche nach Bedarf gebogen werden können. Ebenfalls im Lieferprogramm ist ein Biostimulationshandstück, welches eine großflächige Bestrahlung von Gewebe erlaubt oder auch zum Aufhellen von Einzelzähnen verwendet werden kann. Abgerundet wird das Sortiment durch ein Handstück zum Bleachen ganzer Quadranten.
Die Menüführung des BluLase PDT wurde exakt an die Bedürfnisse der Anwender angepasst. Durch die klare und übersichtliche Strukturierung sowie das kontrastreiche Display mit Touch-Funktion sind alle gängigen Therapien schnell abrufbar. Die werkseitig voreingestellten Parameter lassen sich bei Bedarf während der Anwendung abändern, um den jeweiligen Anforderungen gerecht zu werden. Zusätzlich können eigene Therapien festgelegt und abgespeichert werden und sind auf Tastendruck sofort wieder abrufbar.
Ein gesonderter Sicherheitsschlüssel in Form eines Passworts ermöglicht die eingeschränkte Freischaltung von Therapien mit lediglich geringer Ausgangsleitung, die Hochenergieanwendungen bleiben deaktiviert. Somit wird ein zusätzlicher Sicherheitsfaktor geboten, falls der BluLase PDT eigenständig von einer Assistentin bedient werden soll. Dem Arzt stehen mit dem Master-Passwort selbstverständlich alle Funktionen voll zur Verfügung.
Besonderen Wert hat Kryptronic Technologies auf Einführungs- und Fortbildungsseminare gelegt, welche in regelmäßigen Abständen von renommierten Referenten in der Praxis durchgeführt werden. Neben theoretischen Vorträgen kann der Teilnehmer auch bei Behandlungen am Patienten assistieren. Fachliche Fragen werden direkt vor Ort von Experten beantwortet.
Der Vertrieb für Europa erfolgt durch Schneider Dental, Muscherstr. 8, 92367 Pilsach. Informationen zum Gerät und Schulungstermine sowie Vorführung unter Tel 09181-30403 oder schneiderdent@aol.com

Kontakt

Kryptronic Technologies
Fürstenrieder Str. 274
D-81377 München
Stefan Horvath
Kryptronic Technologies
Rudolf Schneider
BluLase
Vertrieb / Schulung
Telefon: 09181-30403
Telefax: 09181-44625

Bilder

Social Media