Landschaftsverband Westfalen-Lippe engagiert Oseon für Social Media Beratung

(PresseBox) (Frankfurt am Main, ) Oseon unterstützt ab sofort den Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) bei der Gestaltung von Social Media-Richtlinien für alle Verbandsmitglieder. Die Frankfurter Agentur für Kommunikationsberatung konnte sich im Rahmen einer Ausschreibung durchsetzen und hat die Arbeit mit der Stabsstelle LWL-Presse- und Öffentlichkeitsarbeit bereits aufgenommen.

Das Projekt umfasst die Ausarbeitung und Bereitstellung der Richtlinien in Form eines Ratgebers. Allgemeine Wissensgrundlagen zum Thema Social Web und konkrete Hilfestellungen zur Konzeption und Umsetzung von Social Media-Präsenzen sowie Leitlinien zur Krisenprävention und -Kommunikation werden auf einer eigenen Microsite des Verbands zusammengefasst. Auch Fragen zu rechtlichen Vorgaben hinsichtlich der Nutzung des Social Web werden allgemeinverständlich beleuchtet.

Der LWL arbeitet als Kommunalverband mit 13.000 Beschäftigten für die 8,3 Millionen Menschen in der Region. Er betreibt 35 Förderschulen, 21 Krankenhäuser, 17 Museen und ist einer der größten deutschen Hilfezahler für Menschen mit Behinderung.

"Einige im LWL sind auf Social Media-Plattformen wie Facebook oder sogar mit eigenem Blog präsent. Andere wollen erst an das neue Medium herangeführt werden", so Frank Tafertshofer, Leiter Presse- und Öffentlichkeitsarbeit des LWL. "Unser Ziel ist es, den LWL-Beschäftigten mit Hilfe der Richtlinien Sicherheit im Umgang mit Social Media zu geben und sie für deren Chancen und auch Risiken gleichermaßen zu sensibilisieren. Wir freuen uns, mit Oseon dabei nun einen erfahrenen Partner an unserer Seite zu haben."

"Die Ausarbeitung von Social Media Guidelines für einen Verband wie den LWL ist eine großartige Aufgabe für uns. Die vielfältigen Tätigkeitsgebiete der einzelnen LWL-Einrichtungen und der jeweilige Grad an Vorbildung in Sachen Social Web erfordern Fingerspitzengefühl", erklärt Tapio Liller, Gründer und Managing Partner bei Oseon und Co-Autor des Fachbuchs PR im Social Web. "Wir wollen einen Ratgeber verfassen, der die Verbandsbeschäftigten ermutigt, online aktiv zu werden statt sie durch zu enge Regeln oder Fachtermini abzuschrecken."

"Der LWL geht zukunftsweisend mit dem Thema Social Media um und begrüßt die neu entstandenen Kanäle zur Kommunikation mit seinen Zielgruppen," so Tapio Liller weiter. "Wir freuen uns darauf, dem Verband dabei die Sicherheit zu geben, die er braucht."

Weitere Informationen zum LWL finden Sie unter www.lwl.org.

Kontakt

Oseon GmbH & Co. KG
Bockenheimer Anlage 2
D-60327 Frankfurt am Main
Verena Berghof
Oseon
Social Media