VLS beschleunigt Videorecherche

Packstückrecherche direkt aus Logistik-Software
(PresseBox) (Bonn, ) Mit einer neuen Schnittstelle beschleunigt VLS die Videorecherche in Spedition und Logistik. Unternehmen, die VLS-Lösungen einsetzen, können damit direkt aus der Warehouse- oder Logistikmanagement-Software Barcode- oder Sendungsnummern an das VLS-System übertragen.

Durch die direkte Datenübergabe bietet VLS eine komfortable Ein-Klick-Recherche aus dem jeweiligen Arbeitssystem. Bislang war es erforderlich, den Barcode eines Packstücks/Produkts oder die Sendungsnummer in die Suchmaske der VLS-Software separat einzugeben. Die neue Schnittstelle setzt die Recherche nun bereits in der Logistiksoftware mit einem Klick in Gang. Dafür öffnet sie bei Bedarf die Software VLS-Location Studio, übernimmt die Recherchedaten und startet den automatischen Suchlauf. "Unsere Kunden können Suchanfragen nun direkt aus ihrem Arbeitsprozess am eigenen Arbeitsplatz vornehmen - das ist komfortabel und spart Zeit", erklärt VLS-Geschäftsführer Thomas Schult. "Davon profitiert insbesondere die Serviceabteilung eines Logistikdienstleisters, denn sie hat die relevanten Bilder nun noch schneller zur Verfügung." Erste Kunden nutzen die Lösung bereits. Je nach eingesetzter Logistik-Software hat VLS die Schnittstelle entweder vorrätig oder kann sie mit geringem Aufwand implementieren.

Die VLS-Software dokumentiert Logistikprozesse. Sie verknüpft Produkt- beziehungsweise Sendungsinformationen mit Videobildern. So kann sie eine Vielzahl an Recherchemöglichkeiten zur automatischen Auswertung von Videoaufzeichnungen bieten.

Kontakt

VLS Engineering GmbH
Christian-Lassen-Straße 10
D-53117 Bonn
Social Media